2012-02-21

Wrench

19.11.2072 - 30.11.2072
Wir haben sehr lange in den Slums von Kapstadt nach Infos gesucht. Wir waren ja auch nur zu zweit und ohne Ausrüstung. Nach fast 24h haben wir dann schließlich den Kontaktmann vom Flughafen gefunden. Diesen haben die einfach niedergeschossen, dachte ich zumindest zuerst, aber das war wohl das dritte Team.

Der Tote hatte in seinem Trenchcoat einen Zettel mit einen Weg in die Pampa. Mit den Autoschlüsseln und den Waffen des Kontaktmanns sind wir dieser letzten Spur gefolgt.

Wir haben nur jede Menge Leichen gefunden. Die haben ein ganzes Dorf ausgelöscht! Wer die sind werden wir wohl nie erfahren. Die Zielperson und die Snatchers waren tot. Die Statue ist verschwunden, sehr wahrscheinlich von dem dritten Team mitgenommen. Schmidt hat uns für die Leiche der Zielperson noch 15kY gegeben. Ich habe das Gefühl als hätten wir irgendwie nichts geschafft, und wären auch noch dafür belohnt worden! -Wrench

14.12.2072
Nachtrag: Wow, der Trigger ist wieder an die frische Luft gekommen! Keine Ahnung was dem seinen Arsch gerettet hat. Er scheint nicht so glücklich, meinte, die hätten ihm Blut, Fingerabdrücke etc. abgenommen. Hey dafür atmet der freie Luft! -Wrench

Lilith

29.11.2072

Immernoch sind wir auf der Suche. Wenn wir ‘Trader’ dabei hätten, wären wir bestimmt schneller. So sind wir nur zwei einfache Runner, die kaum Ahnung von der Welt haben und nun versuchen sich in einer völlig fremden Stadt durchzuschlagen.
Jetzt haben wir aber einen Hinweis auf den Typen. Mrs Smith – wie aufregend dieser Name.
In seiner Wohnung ist er dann hingerichtet worden. Nun gut, war halt im Weg, weswegen auch immer. Aber wenigstens hat er sich, da seine Karre kein Navi hat, ne Wegbeschreibung aufgeschrieben. Hier haben die Snatcher nicht so gut aufgeräumt, was für ein Glück wir doch haben. Auch Wrench hat sich was Ausrüstung besorgen können, ein Smith ist und bleibt halt ein Schmidt.
Also ab in den Wagen und raus aus der Stadt. Wrench ist ganz schön durch, in dem Eingangsraum der Wohnung vom Smith tauchte eine Drohung in Blut an der Wand auf, dass wir sie nicht weiter verfolgen sollen. Ich habs mir nicht angeschaut aber ich denke es ist ne Abschreckung. - Okay, sie funktioniert. Und wieder nicht.

30.11.2072

Ne Nacht im Wagen in der Hitze. Wenn ich wüsste, mit was für Tieren man hier rechnen muss, würd ich ja draußen schlafen.
Haben den Zielort fast erreicht, erkunden das Gebiet (was liegt hinter dem Hügel) nun zu Fuß.
Fuck! Was ist hier passiert? Alle sind tot! Die Snatcher, die Schmeidenbacher, die ganze Dorfbevölkerung. Die einen sind einfach getötet worden, die anderen sind aufs grausamste… Bei der Göttin und dem Gott, wer macht sowas?
Haben nach dem Zielobjekt gesucht aber nicht gefunden. Die Reifenspuren zu verfolgen ist uns zu gefährlich. Wir sind nur zu zweit.
Hab den Schmidt kontaktiert und mitgeteilt, was los ist. Hab auch ein Bild übersendet. Der ist durch. Aber okay, wir sollen den Transport der Verstorbenen angehen. Rückflugtickets hat er uns auch bezahlt, feiner Zug.

Anfang Dezember 2072

Endlich zurück in Hamburg. Ohne Tech, ohne Trigger.
Mal schaun, ob ich wen in Sydney kontaktieren kann, um Trigger suchen zu lassen. Oder soll ich noch ne Woche warten? Dann ist die Spur vielleicht kalt.
Der Schmidt hat uns das Geld überwiesen, was er uns für das Zurückbringen der Zielperson versprochen hat. Hammer, hab ich nicht mit gerechnet.