2012-06-04

Lilith

03.02.2073

Heute früh sind wir bei Hawaiiti rein. Weniger als 10 Minuten haben wir gebraucht. Als Wrench eine Albino-Frau in den Kühlfächern fand, war ich wie rasend. Zum Glück war es nicht Alba - aber was heißt Glück, die Frau ist tot.
i.e.S. heißt “in einem Stück” - es gibt auch z. = zerstückelt
Die Gefundene wurde von H.C. abgelehnt. In Albas (Sylvias) Akte steht, dass sie H.C. angenommen wurde. Ein Lieferschein von Doralia Transport vom 29.1. ist dabei. Das ist verfluchte sechs Tage her.
Vor dem Haus dann haben wir zum Glück mitbekommen, dass uns da wer beobachtete. Die Jungs sind hinter ihm her und haben ihn gestellt. Es ist ein Typ von F24, Linse mit Namen. Er will ne Story über die verschwundenen Leute bringen und ist jetzt unser Teil-Schmidt, da er auch Kohle dafür verspricht, wenn wir ne Story liefern. Mal schauen zu welchen Bedingungen.
H.C. ist Happy Childhood, eine Kinderspielzeugfirma mit Hauptsitz für die ADL in Köln. Das ist ne Info von Linse. Ebenso dass der Doc von Hawaiiti schwul-nekrophil ist.
Nicolas kann Linse bestimmt noch Infos liefern. Der hat Werkzeug gefunden, das nicht bloß für einfache Transplantationen genutzt wird. Da läuft eine riesige Sauerei bei Hawaiiti.
Zwei Personen wurden zum Monatswechsel mit Flug 768 Lufthansa von Hamburg nach Köln gebracht (31.1. auf 1.2.). Also verweist alles auf Köln. Linse hatte dan noch die Info (als wir uns zum zweiten Mal mit ihm trafen, nachdem wir was geschlafen hatten), dass H.C. in illegalen Kinderhandel verwickelt ist. Ein Anwalt Mollyourt oder so hat damit zu tun.
Verdammt, warum ZWEI Albinos? Produzieren die Designerkinder? Wenn das so ist, dann lebt sie hoffentlich noch. Aber bekommen wir sie da raus? Ich würde mein Leben für ihres geben, nur um diese Ungewissheit los zu sein. Und jetzt dieses Stunden-lange rumsitzen rumsitzen im Auto. Verdammt, warum geht das nicht schneller? Ich will Alba da rausholen! - Köln, unbekanntes Terrain und so fern der Heimat.