Akilah

Hintergrund

Seid gegrüßt, werter Leser! Darf ich mich kurz vorstellen?

Mein Name ist Akilah Sahar al Shehhi. Ich bin eine Hüterin der Geheimnisse. Ihr wollt wissen, wie eine unscheinbare Gnomin wie ich zu so einer Aufgabe kommt? Dann lauscht meiner kurzen ebenso unscheinbaren Geschichte:

Meine Eltern sind vom Fahrenden Volke. Ich zog mit ihnen und einer Truppe von Gauklern in Planwägen durch Pashtar und bekam viel von der Welt zu sehen. Mein Vater verstand, das Publikum mit seinen Illusionen zu begeistern. Und wenn ein Ratsuchender das Territorium meiner Mutter betrat, nahm sie seine Hand, um ihm die Zukunft vorherzusagen. Manchmal reichte ihr dafür auch ein bloßer Blick in die Augen. Die Gabe meiner Mutter faszinierte mich sehr. Aber ich fühlte mich zu Größerem als einfache Hellsicht berufen und wirklich viel zum Lebensunterhalt der Gemeinschaft beitragen konnte ich mit meinen Gaben sowieso nicht. Da das Glück mein stetiger Wegbegleiter war, machte ich mir keine großen Sorgen um das Erreichen meines Zieles und so packte ich eines Tages entschlossen meine sieben Sachen – wenn es denn überhaupt so viele waren - und verließ meine Familie, um mich den Priestern des Wissens anzuschließen.

Ja, und so wurde ich im Orden der Bewahrer aufgenommen und Bruder Korvin als Novizin zugeteilt. Da ich schlau, fleißig und verlässlich war, betraute mich Korvin auch schon bald mit einer wichtigen Aufgabe: Ich sollte für ihn einen Orakelspruch, der im Zusammenhang mit der Bewahrerin der Kreuzwege stand, suchen. Das fiel mir leichter als gedacht und mit mehreren Schriftrollen im Gepäck begab ich mich nach Harreburg, um mich dort mit Korvin zu treffen. Dort fand ich aber nicht nur den Priester, sondern auch seinen Geleitschutz vor. Mein Lehrmeister bat mich, einige Dörfer nach einem Kind abzusuchen und gab mir seine Wachen mit, während er selber in einer anderen Richtung suchte. Ach, hätte er sie doch bei sich behalten! Es scheint mir, er hatte es nötiger als ich. Denn als wir an unserem verabredeten Treffpunkt eintrafen, fanden wir Korvin aufgehängt an einem Baume vor! Außer mir vor Schmerz traf ich die folgenschwere Entscheidung, mich vorerst dem zusammengewürfelten Haufen anzuschließen und gemeinsam mit ihnen Korvins Queste zu Ende zu bringen!

Beschreibung

Akilah ist eine durchschnittlich große Gnomin mit gebräuntem Teint, dunkelbraunen Haaren und grauen Augen. Ihre Kleidung ist türkis. Je nach Laune trägt sie einen Turban.