2020-09-02

Last edit

Added:

> == Turniersiege ==


Vorherige Spielsitzung

Turniersiege

Zurück in Sampera gelingt es Ghazal Vencarlo Orisini als letztes Mitglied für das Bruchball-Team “Die farukanischen Fünf” zu gewinnen. Außerdem schaut der Botschafter noch bei Thesidor von Sampera in der Magiergilde vorbei. Er fachsimpelt mit dem Magier über seine Rolle bei den Ereignissen um das ist anwesend, farukaner plaudert ein wenig mit dem Magier über die Geschehnisse um den Grausamen Ernter und die Familie Palonoris.

Alldieweil beobachten Nisha und Solem ein anderes Bruchballteam, die Bier trinken und mit vorbeikommenden Passanten das Spiel üben. Es handelt sich um “Schnell betrunken” ein Team aus vier Zwergen und einem Varg, die offensichtlich anfällig für Alkohol sind. Hector übt mit dem Zweihänder. Zorn treibt ihn an, denn sein letztjähriger Angstgegner konnte ihn mit einem überraschenden Trick besiegen. Auch gegen dieses Handschuh-Manöver wappnet sich der Silberlöffel.

Am nächsten Tag üben die Helden Bruchball vor den Toren der Stadt. Mangels eines echten schweren Sackes nutzen sie einen morschen Baumstamm. Es gibt ein drei gegen drei bei dem Hector, Nisha und Solem gegen Arr’Thurr, Vencarlo und den gezwungenen Ghazal antreten. Dabei gelingt es Team AVG 4 von 5 Partien zu gewinnen. Am Ende kehren sie (teilweise vollkommen erschöpft) bei Jaques ein.

Am nächsten Tag beginnt das Turnier mit dem öffentlichen Schlammlauf. Es gelingt Arr’Thurr sich bei dem matschigen Hindernisparcours gegen alle anderen Samperaner durchzusetzen und den Lauf tatsächlich zu gewinnen. Beim Auftaktspiel im Bruchball können sie die Roten Riesen (ein Vargen-Team, dessen Anführer ein 2,50m großer rothaariger Varg ist) gegen die Landeier durchsetzen.

Am Abend feiern die Helden ausgeallsen bei Jaques’ Arr’’Thurrs Sieg. Sogar Cressida Hofer lässt sich blicken und scheint die Arbeit für die Stadtwach auch ein wenig hinter sich lassen zu können. Sie flirtet ein weing mit Ghazal und sagt zu, das Match der “Farukanischen Fünf” am nächsten Tag anzuschauen - sofern es ihr Dienst zulässt (mehr kann man nicht verlangen).

Am nächsten Morgen beginnen auch die Zweihänderduelle. Im Auftaktmatch gelingt es Falgrim Malzburg Harry von Matsch in Grund und Boden zu hauen. Auch Galadus von Dukeltang (Hectors Angstgegner und Sieger des letzten Jahres) kommt eine Runde weiter. Hector kann Henry von Malz besiegen und qualifiziert sich ebenfalls für das weitere Gesteche.

Gegen Mittag gelingt es den Helden unter Cressidas Augen ihr erstes Bruchball-Match gegen ein flinkes Gnomenteam zu gewinnen. Es ist lange Zeit ausgeglichen, bis Solem, den Trainer der Gnome von der Seitenlinie bis in die Zuschauerränge tackelt. Ohne die Führung ihres Coaches gelingt es Arr’Thurr die Gnome kurz vor der eigenen Seite zu stoppen, anschließend packt Hector den schweren Ball, rennt einige Meter und schleudert das Spielgerät über die gegnerische Ziellinie.

Im Kochwettbewerb treten Arr’Thurr und Solem an, können die Juroren (Ghazal, Raimundus Calmundus und <<weiss nicht mehr>>) nicht überzeugen und so setzt sich Jaques durch. Arr’Thurr holt aber durch seine Wildnisküche den zweiten Platz.

Das abendliche Spiel der Farukanischen Fünf gegen die Roten Riesen ist noch knapper als das Match am Vormittag. Das Spiel ist größtenteils ein Gerangel an der Mittelline, bei dem es den Vargen gelingt, Solem aus dem Feld zu werfen. Dennoch schaffen es Arr’Thurr und Hector die sehr körperlich spielenden Varge zu überlisten und den Ball zum Sieg zu wuchten.

Solem und Hector bekommen ein Schreiben, in dem ihnen ein außergewöhnlicher Orden für exorbitante Leistungen gewährt werden soll. Dieser soll am Ende des Turniers verliehen werden.

Nächste Spielsitzung