Arg Lupinus

Last edit

Changed:

< Ein Varg mit schmutzigbraunem Fell, der in eine leichte Lederrüstung gekleidet ist. Ein großer Beutel mit Heilerbesteck, Verbandszeug, Tränken und Salben hängt fast immer auf seiner Schulter, es sei denn er widmet sich gerade seinen Studien oder nimmt eine Mahlzeit zu sich. Arg macht einen eher zurückhaltenden, wenn nicht gar schüchternen Eindruck und fällt im ersten Moment nicht besonders auf. Einzig wenn es um Heilkäuter und Tränke und deren Wirkung geht oder darum, wie man am besten eien Verletzung behandelt, wacht er auf und diskutiert gerne lebhaft mit anderen,

to

> Ein Varg mit schmutzigbraunem Fell, der in eine leichte Lederrüstung gekleidet ist. Ein großer Beutel mit Heilerbesteck, Verbandszeug, Tränken und Salben hängt fast immer auf seiner Schulter, es sei denn er widmet sich gerade seinen Studien oder nimmt eine Mahlzeit zu sich. Arg macht einen eher zurückhaltenden, wenn nicht gar schüchternen Eindruck und fällt im ersten Moment nicht besonders auf. Einzig wenn es um Heilkäuter und Tränke und deren Wirkung geht oder darum, wie man am besten eien Verletzung behandelt, wacht er auf und diskutiert gerne lebhaft mit anderen, wobei seine sonoer Bassstimme, die nicht so recht zu seinem Verhalten passen mag auffällt.\br

Changed:

< Wenn man genau hinschaut, dann merkt man Arg an, dass es in seiner vergangenheit wohl ein sehr prägendes und dramatisches Ereignis gegebn haben muss, dass sein Leben stark beeinflusst hat und auch weiterhin beeinflusst.

to

> Wenn man genau hinschaut, dann merkt man Arg an, dass es in seiner Vergangenheit wohl ein sehr prägendes und dramatisches Ereignis gegebn haben muss, dass sein Leben stark beeinflusst hat und auch weiterhin beeinflusst.

Changed:

< Sie hatte sich beim Kampf mit dem Monster schwerste verletzugen zugezogen und sank nach dem Kampf blutüberstömt zusammen. Arg der während des Kampfes wie eingefroren war rannte nach hause und holte seinen Vater zu Hilfe. Gemeinsam brachten sie Args Mutter nach Haus eund versorgten die Wunden so gut sie es vermochten. Nach einem zwei Wochen andauernden Kampf in dem ihr Arg nicht von der Seite wich musste sich Args Mutter dann den schweren Verletzungen geschlagen egeben und sie starb.

to

> Sie hatte sich beim Kampf mit dem Monster schwerste verletzugen zugezogen und sank nach dem Kampf blutüberstömt zusammen. Arg der während des Kampfes wie eingefroren war rannte nach hause und holte seinen Vater zu Hilfe. Gemeinsam brachten sie Args Mutter nach Haus eund versorgten ihre Wunden so gut sie es vermochten. Nach einem zwei Wochen andauernden Kampf in dem ihr Arg nicht von der Seite wich, musste sich Args Mutter dann den schweren Verletzungen geschlagen geben und sie starb.\br


Beschreibung

Ein Varg mit schmutzigbraunem Fell, der in eine leichte Lederrüstung gekleidet ist. Ein großer Beutel mit Heilerbesteck, Verbandszeug, Tränken und Salben hängt fast immer auf seiner Schulter, es sei denn er widmet sich gerade seinen Studien oder nimmt eine Mahlzeit zu sich. Arg macht einen eher zurückhaltenden, wenn nicht gar schüchternen Eindruck und fällt im ersten Moment nicht besonders auf. Einzig wenn es um Heilkäuter und Tränke und deren Wirkung geht oder darum, wie man am besten eien Verletzung behandelt, wacht er auf und diskutiert gerne lebhaft mit anderen, wobei seine sonoer Bassstimme, die nicht so recht zu seinem Verhalten passen mag auffällt.̱r Neben der Lederrüstung ist er in normale, leichte Reisekleidung gehüllt und trägt außer einem kleinen Rucksack mit Verpflegung, Reiseutensilien und einer Decke nichts weiter auffälliges bei sich.

Hintergrund

Wenn man genau hinschaut, dann merkt man Arg an, dass es in seiner Vergangenheit wohl ein sehr prägendes und dramatisches Ereignis gegebn haben muss, dass sein Leben stark beeinflusst hat und auch weiterhin beeinflusst. Als er etwa zehn jahre alt war und er seiner Mutter bei der Kräutersuche im Wald half, wurden sie von einem riesigen Bären angegriffen. Seine Mutter verteidigte Arg bis aufs Blut und schaffte es tatsächlich den Bären in die Flucht zu schlagen, aber um welchen Preis … Sie hatte sich beim Kampf mit dem Monster schwerste verletzugen zugezogen und sank nach dem Kampf blutüberstömt zusammen. Arg der während des Kampfes wie eingefroren war rannte nach hause und holte seinen Vater zu Hilfe. Gemeinsam brachten sie Args Mutter nach Haus eund versorgten ihre Wunden so gut sie es vermochten. Nach einem zwei Wochen andauernden Kampf in dem ihr Arg nicht von der Seite wich, musste sich Args Mutter dann den schweren Verletzungen geschlagen geben und sie starb.̱r Arg konnte sich nie verzeihen, dass er seiner Mutter, die seinetwegen gekämpft hatte und nicht weggerannt war, nicht helfen konnte. Damals schwor er sich der beste Arzt zu werden, den es je gegeben hat und allen verletzten Wesen zu helfen denen er begegnet.