Die Maske

Ungewöhnliche Vorgänge

Mit knapper Not den Schattenwesen entronnen, entschließen wir uns zunächst im Gasthaus zu rasten, um wieder zu Kräften zu kommen. Doch die merkwürdigen Ereignisse dauern an. Beunruhigt vom scheinbaren Verschwinden der Diebesgilde, beobachten wir im Laufe des folgenden Tages wiederholt zwielichtige Gestalten, die im Schatten, auf Dächern oder in Hinterhöfen umherstreunen - scheinbar auf der Suche nach irgend etwas oder irgend jemanden. Wir vermuten die Ränke des Drakonischen oder seine Diener, die in die Stadt eingedrungen sein könnten, hinter den Ereignissen. Doch als wir flüchtig mit einem Mitglied der Diebesgilde in Kontakt treten können, bedeutet man uns, die uns auferlegte Aufgabe, die Holzmaske zu stehlen, weiter zu verfolgen.

So fahren wir mit unseren Vorbereitungen für den Einbruch in Maris Haus fort. Mit den Pflanzen aus dem Sumpf beabsichtigen wir ein betäubendes Gift herzustellen. Doch zunächst stecken wir in einer Sackgasse, denn niemand kann uns beim Herstellen des Gifts helfen. Nur mit Mühe entdecken wir in den Räumen Barris in der Diebesgilde eine Geheimtür im Schrank. Diese führt uns in einem Raum, in dem die Diebesgilde Waffen, Material und auch alchemistische Utensilien und Anleitungen zur Herstellung von Giften bereit hält. Mit den Kräutern und Grauem Todespulver gelingt es, uns das gewünschte Gift herzustellen.

Nun gilt des die letzten Vorbereitungen zu treffen und den ausgeklügelten Einbruchsplan in die Tat umzusetzen.

Der Coup

Als Mari am Abend das Haus in Richtung Theater verlässt, folgen wir ihr unaufällig. Mittels einer Ablenkung durch einen inszenierten “Cat-Fight” zwischen Ashby und Thia, kann Yasraena Maris magisches Amulett mit dem Pyramidensymbol entwenden und unbemerkt durch das Imitat ersetzen. Auf der Rückseite des Anhängers ist ein Buchstaben-Zahlen-Kombination eingraviert (R3 S3 R1 B5 S140). Ein Hinweis auf die Kombination für den Zugang zu Maris Schatzkammer?

Anschließend gehen Keyan und Yasraena im Kanalisationszugang zu Maris Garten in Wartestellung, während Ashby und Thia die Wächter bei der Wachablösung zur zehnten Stunde mit zuvor erworbenem Alkohol, dem Yasraena ein bewusstseinsbeeinträchtiges Gift zugesetzt hatte, geschickt von der Erfüllung ihrer Aufgaben abhalten.

Keyan und Yasraena brechen - begleitet von Ashbys Feengeist Kysh - durch das Fenster im Obergeschoss in das Herrenhaus ein. In den Räumen verteilt stoßen sie dabei auch auf die fehlenden sieben Symbole zur Entriegelung Maris Schatzkammer (Dreieck mit Auge, Stern, Kreuz, Schädel, Möbiusband, Ying Yang, Phönix). Im Keller angekommen tappt der übereifrige Keyan beim Versuch die Kammer zu öffnen in eine Falle, doch es geht noch einmal gut aus. Die Gravierungen auf dem Amulett weisen auf eine bestimmte Seite in einem Buch in einem Wandregal, die uns die richtige Kombination der Symbole offenbart. Wir schaffen es, uns die Maske anzueignen und finden zudem die stattliche Summe von 1.000 Goldstücken und eine magische Handarmbrust. Inzwischen hat sich bei einige Wächtern doch das Pflichtbewusstsein durchgesetzt und sie haben sich von Ashbys und Thias Trinkspielen losgerissen. Es stellt jedoch kein größeres Problem dar, die - doch recht benommenen - Wachen zu überwältigen und unbemerkt aus dem Herrenhaus zu fliehen.

Wieder vereint, betrachten wir die Beute … doch die gestohlene Holzmaske scheint eine unnatürliche Anziehungskraft auf Ashby auszuüben.

Der Überläufer

Unvermittelt finden wir uns zwischen den Fronten zwischen Mitgliedern der Diebesgilde, die uns zu Lindal bringen wollen und Barri wieder, der uns erklärt, dass er und Lindal tatsächlich einen in die Stadt eingedrungenen Drachengeborenen im Dienst des Drakonischen aufspüren konnten. Doch Lindal sah größere Chancen darin, sich mit dem Drakonischen zu verbünden als diesen mächtigen Gegner zu bekämpfen, und lief zum Feind über. Der Drakonische plant offenbar die Zerstörung San Aureccianis, was Barri zu verhindern sucht. Wir schlagen uns auf Barris Seite und stimmen zu ihm bei der Übernahme der Diebesgilde und Absetzung Lindals zu helfen. Es entbrennt ein Kampf mit den Anhängern Lindals, aus dem wir als Sieger hervorgehen. Als nächstes wollen wir über den Geheimzugang zu Barris Quartier ins Herz der Diebesgilde eindringen, um den abtrünnigen Lindal auszuschalten.

Erneut scheint die mysteriöse Holzmaske, die Ashby an sich genommen hat, ein Eigenleben zu entwickeln. Angeheizt vom Kampfgeschehen beginnt sie zu plötzlich zu vibrieren…