19.05.2015

5.4.1204: Michael schickt Berta los, einen Bänkelsänger zu beauftragen, die Kunde zu verteilen, dass 30 Silberpfennig Belohnung für Hinweise auf Marcus ausgesetzt sind.(Bänkelsänger Paul).

10.4.1204: Daniel verfolgt die Spur der Reiter bis nach Landsberg. Dorten sind wohl zwei der Reiter geblieben, der Rest (ca. sechs an der Zahl) ist weitergeritten. Daniel verfolgt die weiterreitenden Reiter.

15.4.1204: Libertillus kriegt etwas mit, als er Diethelm (einen der Entführer, zu dem er über dessen vergossenes Blut eine arkane Verbindung hat) belauscht: Eine Frauenstimme (die auch bei Marcus war) befielt, die Leute sollen sich zum Aufbruch bereit machen. Sie sollen in Bernweiler die Pferde des Karrens wechseln und dann nach Burg Lichtenstein gehen.

Max, Ralf, Michael und Libertillus brechen auf nach Salem.

16.4.1204: Die Gruppe kommt in Salem an und berichtet dem Prior, Lother, Ilai und Ignaz. Lother weiß: Der Herr der Burg Lichtenstein ist Gerold von Lichtenstein – hat nicht den besten Ruf, ist aber loyal zu Philipp von Schwaben.

Libertillus bricht mit Fiorex’ Leuten zu Pferde auf, die Übeltäter abzufangen, der Rest tuckelt mit einem geliehenen Karren hinterher.

17.4.1204: In Bernweiler: Die Dame selbst, zwei Kämpfer und vier Bogenschützen waren am frühen Nachmittag des Vortages da. Außerdem ist ein kleiner, blonder Junge verschwunden; vermutlich von den Entführern entführt, um ihn als Marcus auszugeben.

18.4.1204: Marcus hat sich wohl von der Gruppe getrennt, man hört bei ihm nur ein Hufgetrappel. Libertillus befielt Fiorex’ Leuten, sie sollen am Morgen mit einem Gewaltritt versuchen, zumindest den Karren einzuholen, 2-3 Entführer zur Befragung zurückzubringen und das entführte Kind zu befreien.

19.4.1204: Fiorex’ Leute schaffen es nicht, den Karren vor Burg Lichtenstein einzuholen.

Abends: Spurensuche im Wald, Übergang ins Feenreich?

Nicht-Menschliche kleine Wesen, 4 Trolbe, ihr Herr ist Mertus. Sie mauern, rücken nicht mit der Sprache heraus. Sie wollen uns nicht friedlich vorbeilassen, einer greift Libertillus an. Die Gruppe fängt einen der Trolbe, der sich beißend wehrt, und ziehen sich zurück. Der Trolb wird mit einem Ultimatum zurückgeschickt: Sie wollen Marcus wieder!

20.4.1204: Am Morgengrauen: Die Gruppe kehrt zum Wald zurück, das ist aber ein anderer Wald. Mittags kommt eine Nachricht: Tausche Marcus gegen Halsband!

21.4.1204: Die Gruppe beschließt, als Trostpreis wenigstens den entführten Jungen aus Bernweiler zu befreien, und zieht gen Lichtenstein.

Der Pater verhandelt mit dem Burgherrn. Libertillus befragt einen der Bogenschützen, der bei der Entführung dabei war; das Gespräch (mit Posing the silent Question) ist nicht sehr ergiebig – die Gruppe erfährt, dass die Herrin wieder hierher zurück kommen will.

Die Gruppe kehrt unverrichteter Dinge nach Querquetulanus zurück. Ankunft am 25.4.1204. Es wird Friedrich mit einer Botschaft nach Nürnberg geschickt, zum Quäsitor Kilian, der das Halsband hat.

27.4.1204: Fiorex erreicht Querquetulanus.