28.01.2014

Nach dem angstrendendem Kampf verbrachten wir noch folgenden den Tag im Anwesen. Ein Priester beerdtigte die Gefallenen. Am übernächsten tag brachen wird dann zum Klostser auf. Wir nächtigten in einem Bauernhof. Dort wurden wir dann nochmal von dem Magier überfallen. Er zeigte uns mal kurz und schmerzlos, wie man sowas profimäßig macht. Nur Birthe konnte entkommen. Schließlich gelang es uns, nachdem der Magier seine Leute befreit hatte und abgezogen war, unsere Fesseln zu lösen und dann zum Kloster weiter zu ziehen. Dort trafen wir dann auch Birthe und erklärten dem Abt die Situation. Es gelang uns als zukünftige Widersacher von dem Magier und als Streiter für Recht und Ordnung darzustellen. Ein paar Tage später erfuhren wir, dass wir das Anwesen am Bodensee zu einem Viertel des ürsprünglichen Preises kaufen dürfen, was wir dann auch taten. Vor Ort wurde auch gleich der Bau des Hauses und das Anwerben der Handwerker in die Wege geleitet. Nachdem in Uldingen dann alles geregrelt war gingen wir zum Konvent um Bücher abzuschreiben bzw. unsere Wunden zu kurieren.