Die Charta

Charta des Bodensee-Bundes

Eröffnung

Diese Charta gilt für die Aufbau-Zeit des Bodensee-Bundes und soll durch eine neue Charta ersetzt werden, wenn der Bund sich etabliert hat.

Mitglieder

Mitglieder des Bundes sind

[geändert durch die Aufnahme von Lara auf dem Konzil am 5.7.1209]

Konzil

Das Konzil entscheidet über Angelegenheiten, die den ganzen Bund und das Zusammenleben betreffen.

Es besteht aus allen anwesenden Mitgliedern. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Alle Stimmen haben gleiches Gewicht.

Entscheidungen erfolgen mit einfacher Mehrheit.

Konzile sollen so selten wie möglich, aber so oft wie nötig stattfinden.

Rechte und Pflichten

Jedes Mitglied hat das Recht, von Konzils-Sitzungen informiert zu werden.

Jedes Mitglied hat die Pflicht, 3 Seasons eine Season im Jahre für den Bund zu arbeiten. Die Art der Arbeit legt das Konzil gemeinschaftlich fest. [Gestrichen: 3 Seasons, gesetzt: eine Season; am Frühjahrstagundnachtgleiche-Konzil des Jahres 1204]

Addendum 1204: Ein neu aufgenommener Magier muss die ersten 2 Jahre nach Aufnahme mehr leisten oder eine Alternative bieten.

Vis

Über die Verwendung des Vis entscheidet das Konzil.

Vis, das nicht für gemeinschaftliche Zwecke des Bundes benötigt wird, wird auf dem Wintersonnenwends-Konzil fair unter den Mitgliedern aufgeteilt.

--

Änderungen dieser Charta bedürfen der Zustimmung aller Mitglieder.