Moorfeste unter Drohung

Die Gruppe geht weiter mit Schiff von Seeland nach Moorfeste. Aurelius probiert die zufunkt zum sehen, mit erschreckende Nachfolgende. Er ist nach untern gebracht, sein Pysche geschlagen, und liegt nahe Tod.

Als die Heldin überlegen was zu tun, ein klein Delegation fliegt mit Griff nach Moorfest und spricht mit Rioko Sternensang, der Hauptmann. Er nimmt die Rat von die Elfe ETWAS zu tun mit der gefährliche Relikt ernst, aber kann nicht allein entscheiden….

Beydessa und Bernhard bringen in der Zwischenzeit den armen Aurelius zu Calcidius und bitten ihn um Hilfe. Allerdings kann Calcidius Ihnen keine grosse Hoffnung machen, eine Heilung würde seine Möglichkeiten übersteigen.

Dann hat er aber noch eine Idee. Bei seinen Nachforschungen ist er vor einiger Zeit auf eine Schule der Magie gestoßen die unter dem Namen “Vivimancy” bekannt ist. Eine recht fragwürdige Schule die sich vor allem mit Mutationen, Pilzen und ähnlichem beschäftigt. Vor sehr sehr langer Zeit hat er sich auch einmal damit beschäftigt aber diese Zeiten sind eigentlich lange vorbei. Allerdings erinnert er sich das es Sprüche gab die eine etwas andere Art der Wiedergeburt ermöglichen, eine die Augustinus aus seiner Misere helfen könnten.

Augustinus wird in Seeland in guten pflegerischen Händen zurückgelassen und Beydessa und Bernahrd kehren zu den anderen zurück. Sie können alle überzeugen, dass sie zuerst mit dem Truppentransporter in See stechen um nach dem einen Zauberspruch zu suchen. Leider meinen die Winde es nicht gut mit den Abenteurern nach zwei Tagen haben sie keine Ahnung mehr wo sie hinsegeln müssen. Da klart es ein wenig auf und sie sehen ein kleines Boot mit etwa 10 Leuten. Laea redet mit Ihnen und Koral erkennt den Anführer als Seeräuber. Beydessa ergreift die Initative und ruft zum Entern des Bootes auf…