Eladrin-Dokument

Berrian will dieses Schriftstück übersetzen, um ein berühmter Barde zu werden und Freude in die Herzen aller seiner Zuhöhrer zu bringen.

Dieses wahnsinnig mächtige Eladrindokument ist sehr mysteriös, sein Aufenthaltsort ist unbekannt. Es ist in einer unbekannte Sprache geschrieben und verschlüsselt. Es wurde vor 661 DR von Eltargrim Irithyl einem mächtigen Eladrin verfasst. Er war ein Krieger und Magier und auch der Musik zugetan. In seinem Leben versuchte er Eladrin und Nicht-Elfen zu einen. Das gelang ihm auch ganz gut. Aber als es auf seine Ende zuging, war er sich nicht mehr sicher, ob sein Lebenswerk „richtig“ war. Oder ob die Elfen und anderen Humanoiden zu stur und eigensinig waren, als dass diese Allianz halten konnte. So wollte er der Welt eine Prüfung hinterlassen und sie selbst entscheiden lassen, ob sie in Freude oder Leid leben wollte. Er verfasste sein Erbe. Das Erbe von Eltargrim Irithyl. Es war ein Dokument, was all seine Macht in sich gebunden hatte. Und aus zwei Teilen bestand. Wurde der linke Teil zitiert, so würde der Besitzer die Fähigkeit haben Kummer und Leid über die Welt bringen. Würde der rechte Teil zitiert, so hätte der Besitzer die Fähigkeit Freude und Inspiration für die Bevölkerung zu bringen. Er teilte das Dokument in viele kleine Stücke auf und ließ es in der Welt verteilen. Es war in einer unbekannten Sprache, die er selbst entwickelt hatte, verfasst. Er zeichnete Dechiffrierungssymbole, die zum Übersetzen des Dokuments benutzt werden konnten.

Es gibt hunderte unterschiedlicher Zeichen in diesem Dokument, welches tausende von Zeichen umfasst, und nur die Bedeutung der wenigsten ist bisher bekannt. Auf der ganzen Welt sind allerdings Hinweise auf die Übersetzung versteckt. Diese Hinweise bedinden sich auch Kunstwerken, Schmuckstücken, Artefakten, Waffen und anderen Gegenständen. Teilweise wußte der Künstler gar nicht was er da verewigte, sondern benutze einfach Symbole, die er bereits irgendwo gesehen hatte und vervielfltigte so den „Code“. Teilweise sind diese Symbole auch einfach sehr gut geeignet als magische Foci zu dienen. Jedes dieser in der Welt verteilte Zeichen ist so aufgebaut, dass es eine Verschmelzung eines oder mehrerer Schriftzeichen einer bekannten Sprache mit einem oder mehreren Schriftzeichen des EladrinDokumentes ist. Das macht es auch besonders schwierig diese Dechiffrierungssymbole erstens zu erkenen, weil durch die Kombination der Zeichen alle möglichen Gesamtzeichen entstehen können. Und zweitens weil auch wenn man ein Zeichen gefunden hat, man noch aus dem Gesamtzeichen die Bedeutung der einzelnen Zeichen entschlüsseln muss.
Teilweise sind manche der eingezeichneten Linien gar nicht mit bloßem Auge erkennbar, sondern die schwache Magie des Symbols zeichnet den Weg der Linien nach. Solche kann dann nur ein fähiger arkaner Zauberkundler erkennen.