Esmeltaran

Esmeltaran.jpg In den letzten Jahren wurden Halblinge mehr und mehr zum überwiegenden Anteil der Bewohner Esmeltarans.
Viele vertriebene Halblinge flohen in diese Stadt und begannen ein neues Leben. Dank den vielen zahlreichen geothermischen Quellen, die seit der Spellplague hier entstanden sind, eignet sich die Landschaft hervorragend um Touristen anzulocken. Diese schätzen die natürlich entstandenen heißen Quellen, die Geysiere, Schlamm- und Schwefelbäder und angenehm warmen Seen. Die geschäftstüchtigen Halblinge nutzten diese Gegebenheit, um ein gedeihendes, profitträchtiges Tourismusgeschäft nach Esmeltaran anzulocken.

Neben den touristischen Attraktionen ist die Stadt auch für die Abenteuergruppe der “Blazing Swords” bekannt, einer großen, lose zusammenhängenden Gruppe hauptsächlich aus Halblingen bestehender Abenteurer, die mehr nach nicht existierenden Sagengestalten als echten Ungeheuern jagen.

Anführer von Esmeltaran ist Zinnadiana, eine Halblingfrau. Sie gilt als eine der schönsten Halblingfrauen ganz Faerûns und ihr Name und ihre Schönheit ist weit bekannt. Oft hört man in Amn verliebte Halblingsmänner zu ihrer Angebeteten sagen “Du bist meine Zinnadiana. (hach) (seufz)” ;)