Haus Zola

zolaIm Nordosten der Stadt. Das Viertel besteht aus hellgrauen, gemauerten Gebäuden und hohen, schmalen Türmen. Überall im Viertel sind Brunnen und Wasserkanäle zu finden. Die Bewohner des Viertels sind sehr magieinteressiert, so dass man auch überall Magie am Werke sieht. Bewohner sind Menschen, Eladrin, Genasi. Der Gott Oghma wird verehrt. Das Oberhaupt des Hauses Zola ist der Magier ZOLA. Er wohnt oben in einem großen Turm in der Mitte des Viertels. Er ist ein Seher und Mächtiger Magier und erscheint recht freundlich. Er gab den Helden den Auftrag seinen verschwundenen Hofmagier Derek (?) wiederzufinden. Er geht davon aus, dass dieser sich eigentlich noch in der Stadt befinden müsste, da seine seherischen Fähigkeiten ihn nirgends um die Stadt herum ausmachen könnten. Innerhalb der Stadt hat er keine „sehenden Augen“ stehen, da das als Misstrauen gegenüber den anderen Häusern gewertet werden könnte. ZOLA hat den Helden angeboten, ihre Zukunft zu lesen. Berrian und Nemesis machten davon Gebrauch und erhielten einen Hinweis über ihre potentielle Zukunt. Rakla’tan hingegen bewarb sich darum, Lehrling von ZOLA werden zu dürfen, woraufhin ZOLA ihn einer Reihe von Prüfungen unterzog.