Seehexe

seahag.jpg

Sea Hag und Sea Oger stellen im Wald eine fiese Falle auf. An der Oberfläche eines Sees schwimmt und glitzert ein magischer Gegenstand, wer nach ihm greift wird in die Tiefe gezogen und verspeist.
Die Gruppe schickt Rakla’tan vor, sich den magischen Gegenstand zu holen, der wird in das dunkle Gewässer gezogen, die Gruppe versucht teils ihm hinterher zu kommen, teils vom Gewässerrand aus, die Seehexe und den Oger anzugreifen. Nemesis wirft sich zwischen Rakla’tan und die Gegner und wird dabei immer weiter in die Tiefe gezogen. Es gelingt zwar, den Oger zu töten, aber aufgrund knapper werdender Luft entscheidet sich die Gruppe zur Flucht bevor die Hexe erledigt bzw. Gruppenmitglieder ertrunken sind.

Und der See im Wald scheint wieder ein beschaulicher Ort der Ruhe zu sein, bis…


“I’m still aaaliiiiiiiiiiiiiivveeeeeeee!”

Alles läuft nach Plan…

Nach der Rückkehr aus Mintarn beschließt die Gruppe der Sea Hag im Wald vor Astara nochmals einen Besuch abzustatten um sich ihrer hässlichen Präsenz zu entledigen. Rachegelüste und Vorfreude auf den Triumph bestimmen die Gespräche auf dem Weg dorthin. Am Tümpel angekommen entdeckt die Gruppe einen neuen Köder der Hexe welcher in der Mitte des Sees schwimmt: ein paar beige, federgeschmückte Schuhe.

fishinglink.jpg

Schnell sind die Hochseetauglichen Angeln gezückt, mit denen schon Rotbäckchenwale aus dem Meer gezogen wurden. Die Schuhe an den Haken zu kriegen fällt leicht, doch niemand rechnete damit, dass die Sea Hag, welche den Köder vom Wasser aus fest im Griff hat, mehr Zugkraft an den Tag legen konnte als vier Rotbäckchenwale. Selbst mit vereinten Kräften ist es der Gruppe nicht möglich gegen die Kraft der Sea Hag anzukommen und sie samt Köder aus dem Wasser zu befördern, was der ursprüngliche Plan war.

Man muss sich sehr schlau gefühlt haben, als man beschloss einfach zu warten bis die Sea Hag den Köder wieder auslegt. Stunden später, als sich die Wellen auf dem Tümpel wieder gelegt hatten, startet die Gruppe einen neuen Versuch. Erfolg! Die Schuhe sind an Land, die Sea Hag verbleibt im Wasser. Jetzt hat die Gruppe genug von den Spielchen und Nemesis, der versichert dass er seit dem letzten Mal sein Schwimmvermögen verbessert hat, springt mutig ins Wasser. Der Rest zögert und Nemesis besinnt sich nach lautem Schreien der restlichen Gruppe darauf, dass er wohl doch nur gut schwimmen kann wenn er dabei nicht angegriffen wird. Im nächsten Augenblick ist Nemesis wieder an Land und man muss sich der Sea Hag in ihrem feuchten Versteck geschlagen geben, … ein weiteres Mal.

Es wird Rache geschworen und Pläne für die Zukunft geschmiedet. Wenn man doch bloß einen Rotbäckchenwal zu einem Unterwasserfahrzeug umbauen könnte…

Seahag: “I’m still aaaliiiiiiiiiiiiiivveeeeeeee!”