Schleierspiel

Last edit

Changed:

< Ohne die Garde gehen wir zur Mada Basari, um mit der Modsilberwesira zu sprechen. Wir kommen halbwegs gut hin und werden auch dank Ysop vorgelassen. In der Karawanserei herrscht immer noch chaotisches Treiben mit vielen Soldaten. Wieder warten wir in einem Raum, in den nach einiger Zeit die sichtlich gestresste Mondsilberwesira in Begleitung ihrer Leibgarde kommt. Sie ist sehr unerfreut darüber, dass wir sie schon wieder stören. Giovanna beginnt, über gefälschte Beweise zu sprechen, die wichtige Leute in der Stadt verschiedener Verbrechen beschuldigen. Sie berichtet der Wesira, dass auch gegen sie eine Beschuldigung im Raume steht, ausgesprochen vom Fürsten. Giovanna bietet ihr an, sich gegen diese Beschuldigungen zu verteidigen. Ihren Vorschlag, mit uns zu kommen, schlägt die Wesira aus. Sie versucht, uns von ihrer Unschuld zu überzeugen, was ihr auch gut gelingt. Einzig Loran redet weiter auf sie ein.

to

> Ohne die Garde gehen wir zur Mada Basari, um mit der Modsilberwesira zu sprechen. Wir kommen halbwegs gut hin und werden auch dank Ysop vorgelassen. In der Karawanserei herrscht immer noch chaotisches Treiben mit vielen Soldaten. Wieder warten wir in einem Raum, in den nach einiger Zeit die sichtlich gestresste Mondsilberwesira in Begleitung ihrer Leibgarde kommt. Sie ist sehr unerfreut darüber, dass wir sie schon wieder stören. Giovanna beginnt, über gefälschte Beweise zu sprechen, die wichtige Leute in der Stadt verschiedener Verbrechen beschuldigen. Sie berichtet der Wesira, dass auch gegen sie eine Beschuldigung im Raume steht, ausgesprochen vom Fürsten. Giovanna bietet ihr an, sich gegen diese Beschuldigungen zu verteidigen. Ihren Vorschlag, mit uns zu kommen, schlägt die Wesira aus. Sie versucht, uns von ihrer Unschuld zu überzeugen, was ihr auch gut gelingt. Einzig Loran redet weiter auf sie ein.\\
> \\
> \\
> Die Wesira und Loran diskutieren noch ein wenig, bis sie schließlich sagt, dass sie ihre Zeit in dieser Kriese anders nutzen muss und versucht uns hinaus zu bekommen
. Loran bewegt uns, doch an der Aussage der Wesira zu zweifeln. Der Praiosprister versucht, sie aus der Reserve zu locken. Sie blockt das ab, indem sie immer wieder versucht, uns los zu werden, bis sie uns schließlich vor die Wahl stellt, entweder zu gehen oder eingesperrt zu werden. Wir protestieren zwar, aber auf einen Wink ihrer Herrin hin greifen uns die Leibwächter an. Als der erste – durch einen einzigen Streich meines Lindwurmschlägers – zu Boden geht, ertönen vom Flur her bereits weitere Schritte. Kurz darauf kommen 8 weitere Gestalten in den Raum und die Wesira schafft es, aus dem Raum zu entkommen. Nach einem kurzen und heftigen Kampf tritt Shahana wieder in den Raum. Ihr Gesicht ist verzerrt und ihre Augen bluten. Ihre Stimme ist sehr seltsam. Sie ruft: „Es endet hier!“ und ruft einen Muvalaran, einen eingehörnten, pferdeartigen Dämon. Die restlichen Wächter lassen von uns ab und wenden sich dem Dämon zu. Ein besonders ambitionierter schlägt die Wesira ko und will sie aus dem Raum bringen. Da schlägt Marino mit seinen Schwertern auf sie ein. Gemeinsam schaffen wir es, den Dämon zu besiegen und die verbleibenden Wachen entschuldigen sich bei uns, da sie nicht wussten, dass es sich bei der Wesira um eine Paktiererin handelt. Wir nehmen sie mit und laufen vor der Tür in die Stadtgardisten, in deren Obhut wir ihre Leiche geben. Loran nimmt sich einen Teil der Gardisten und sucht die zuvor bestimmten Paktiererorte auf. Wir anderen bringen den Leichnam der Wesira zum Fürsten, der uns herzlich dankt. \\
> Die königliche Hochzeit findet am 1. Peraine unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und wir sind eingeladen. Die Unschuld der Prinzen wurde bestätigt. Für Engrimm hat die Geschichte den Nachteil, dass das einfache Volk ihm nicht mehr traut, weswegen er kurz nach der Hochzeit auf sein Erbe verzichtet. Auch Wulftan verschwindet aus dem Fokus der Öffentlichkeit und wir hören später, dass er vermutlich gestorben ist. An ihrer statt wird Assat neuer Regent von Baburin. Jedem von uns wird die Position eines Tschausch in der Baburiner Wache angeboten, was wir aber ausschlagen, da wir nicht hier bleiben. Statt des Postens bekommen wir jeder 20 D sowie 12 D als Lohn.\\
> \\
> [i]AP: 400, SE: Gassenwissen, Sinnenschärfe, Menschenkenntnis, zwei meistgenutzte Talente [/i]