Bloodbane Clan (Rhaaksh)

Die Jahre vergingen und Bloodbane lehrte mein Volk viele Dinge, besonders natürlich schulte er sie in seinen persönlichen Interessen. So studierte mein Clan die Geschichte von Faerun und anderer Ebenen sowie die Kriegsgeschichte samt ihrer taktischen Kriegskunst. Dabei blieb auch die körperliche Ertüchtigung nicht aus und ein jeder vom Clan der Bloodbane strebte es an ein großer Krieger, Taktiker oder Feldherr zu werden.

Die Schwäche Bloodbanes für das Horten von Schätzen und Artefakten führte dazu, dass meine Clansleute sich in der Fertigung von Waffen, Rüstungen und Schmuck übten, welche sie entweder zu Ehren Bloodbanes trugen oder ihm für seine Sammlung zur Verfügung stellten. Im Gegenzug für seine Zuwendung, suchten die Dragonborn unter der Erde Tymanthers nach den verlorenen Schätzen Unthers die während der Spellplague begraben wurden.

arkhosia.jpg

Bloodbane konnte garnicht genug von den verloren geglaubten Artefakten haben und die Dragonborn zollten ihm mit ihren Ausgrabungen Respekt. Die Erzählungen Bloodbanes vom ehemaligen Reich von Arkhosia trafen unter den Dragonborn auf besonders großes Interesse. Ein riesiges Dragonborn-Reich welches durch Kultur, Kriegskunst und Handel für Anerkennung unter allen Völkern sorgte, das war kaum vorstellbar gewesen. So eiferten die Dragonborn Bloodbanes Geschichten über Arkhosia nach und träumten von einem erneuten Aufblühen der Dragonborn als Weltreich. Diese Motivation trieb einige Clansleute hinaus in die Welt Torils um die Errungenschaften der Dragonborn vom Clan der Bloodbane mit Worten und Taten zu verbreiten und für Ehre und Respekt der Rasse zu streben.

Das ehemalige Sklavenvolk war zu einer stolzen, starken und freien Gemeinschaft unter ihrem Patron Bloodbane herangewachsen.