Rhaaksh Bloodbane, Warlord

Als zukünftiger Teil des Ältestenrats sollte es meine Aufgabe werden in die Welt hinaus zu ziehen und meine Ausbildung mit den gesammelten Erfahrungen aus meinen Taten abzuschließen.

Meine Aufgabe umfasste, mir geeignete Gefährten zu suchen und sie als Warlord durch gefährliche Abendteuer zu führen die drei Dinge zum Ziel haben sollten.

Der erste Teil bestand darin, seltene Artefakte und Materialien zu finden um daraus eine Klinge zu schmieden die alle Schätze in Bloodbanes Hort übertreffen sollte. Die essentielle Reagenz dafür sollte Blut vom gefallenen Gott Io sein, der Erschaffer der Dragonborn. Diese Blutstropfen manifestierten sich bei seiner Tötung in Kristallen und wurden in alle Ecken der Welt verteilt. Legenden unter Dragonborn besagen, dass eine Wiederauferstehung Ios, ja sogar die eigene Gottwerdung möglich sei, wenn das Blut und die beiden Hälften seines gespaltenen Herzens, welche die Götter Bahamut und Tiamat hervorbrachten, wieder vereint würden.

Der zweite Teil der Aufgabe umfasst das Töten eines mächtigen Widersachers und die Übergabe seines Kopfes an Bloodbane. Hierbei konnte ich mir den Kampf selbst wählen.

Der dritte und letzte Teil fordert, dass ich die Ruinen von Arkhosia aufsuche und aus den verschollen geglaubten Archiven wertvolle Schriftstücke über den Untergang des Reichs aufspüre und für die Bibiliothek von Bloodbane zur Verfügung stelle.

Selbstverständlich war, daher blieb es unerwähnt, dass ich auf meinen Reisen den Clan sowie die Dragonborn als Rasse würdig vertrete und Ruhm und Respekt für sie erlange.

Voller Neugierde und Tatendrang, verließ ich zwei Tage nachdem mir meine Aufgabe zugeteilt wurde das Lager des Clans. Ausgerüstet mit den hochwertigsten Waffen und Rüstungen sowie einigen Artefakten aus Bloodbanes Schatzhort, machte ich mich auf den Weg. Der erste Schritt in Richtung eines mächtigen Warlords der mein Volk zu einer arkhosia-gleichen Blüte führen könnte war also gemacht. Wo mich die Reise hinführen wird und welche Gefährten ich auf dem Weg treffen werde, dass kann ich nirgends in Bloodbanes großen Schriftsammlungen nachlesen. Selbstsicher den Ältestenrat nicht zu enttäuschen und dabei Ruhm und Ehre über die Bloodbanes zu bringen, marschiere ich stetigen Schrittes nach Westen, Richtung Cormir. Man sagte mir, dass dort eine Gruppe von Abendteurern kürzlich große Taten vollbrachte und so zu großer Anerkennung gelangte…