DIE KOJOTEKONFÖDERATION

DIE KOJOTEKONFÖDERATION

Im Süden, in den alten „Indianergebieten“, verfolgten die Cherokee, Comanchen, Creek, Seminolen, Kiowa, Chickasaw und Choctaw den Erfolg der Sioux. Im Verlangen nach ähnlicher Unabhängigkeit beschlossen sie, es ihnen gleichzutun. Diese stolze Gemeinschaft der Stämme gründete eine neue Nation und nannte sie die Kojote-Konföderation. Der Anführer der Konföderation ist eine rätselhafte Gestalt, die man nur als „Kojote“ kennt.
Kojote bleibt sogar unter seinem eigenen Volk verhüllt, so dass sich durchaus einer der Stammeshäuptlinge unter dessen Verkleidung verbergen kann. Quanah Parker und Satanta sind die wahrscheinlichsten Kandidaten, aber auch einer ihrer vertrauten Medizinmänner könnte unter der Kapuze stecken. Tatsächlich muss es sich bei Kojote nicht jeden Tag um denselben Indianer handeln, denn oft taucht er hunderte Meilen von seinem letzten Aufenthaltsort entfernt auf, und das innerhalb einer Stunde!
Jedenfalls erscheint Kojote weiser als die manchmal hitzköpfige Führung der Sioux, aber er mischt sich nicht aktiv in die Angelegenheiten der Konföderation ein. Stattdessen überlässt er die Stämme größtenteils ihrem eigenen Gutdünken. Da ein starker, einzelner Anführer fehlt, folgen einige junge Krieger alten Traditionen und überfallen die Siedlungen des Feindes, zumeist die der Weißen. Diese Angewohnheit bringt sie häufig in Konflikt mit den Siedlern in den Umstrittenen Gebieten.

Waffenbrüder

Die Kojote-Krieger dringen selten auf das Gebiet der Südstaaten vor und verschonen zumeist auch Siedlungen in den Umstrittenen Gebieten, die mit dem Süden sympathisieren. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Kojote-Konföderation irgendeine Abmachung mit dem Süden getroffen hat. Mit der Nachfolge von Michele auf Davis hat sich die Zahl der Überfälle in konföderiertem Gebiet jedoch erhöht. Oklahoma war anscheinend niemals Bestandteil dieser stillschweigenden Übereinkunft, denn Überfälle in dem schmalen Streifen, der nicht als Indianergebiet gilt, erfolgten schon vor Ende des Bürgerkriegs in großer Häufigkeit. Jetzt, da der Süden seine Truppen vollständig aus Oklahoma abgezogen hat, glauben viele, dass die Kojote-Konföderation plant, sich ganz Oklahoma einzuverleiben.