Die Rückeroberung des Weingutes

Radovid stiess die Leiche des Druiden mit dem Stiel der Hellebarde an. Der zerschmetterte Körper, der vor ihm lag, war gerade eben noch in einen Raben verwandelt aus dem Weingut geflohen. Radovid hatte nicht genau mitbekommen, was passiert war, doch Lex, der dem fliehenden Druiden nachgeeilt war und aus dem Fenster geschaut hatte, hatte etwas von magischen Strahlen gefaselt, die Ardes zielsicher auf den Raben abgefeuert und diesen so zur Rückverwandlung gezwungen hatte. Den anschliessenden Fall hatte der Druide nicht überlebt. Radovid schielte zu Ardes hinüber, der sehr selbstzufrieden schien. Mit gutem Recht, wie Radovid anerkennen musste! Schon im Keller, als sie den einen Druiden festgenagelt und seine Zweiglinge vernichtet hatte, hatte der Zelot mit einer Feuerkugel und seiner göttlichen Aura den Hauptteil der Arbeit geleistet. Die Gruppe war mittlerweile ein eingespieltes Team: Sir Galadon und Yenros konnten mühelos die Stellung gegen zahlenmässig stark überlegene Gegner halten, Tamar sorgte dafür, dass sich ihre Feinde in magischen Ranken verstrickten, was Ardes, Lex und ihm, Radovid, ermöglichte, gezielt die gefährlichsten der Feinde niederzustrecken.

Die Druiden und ihre Zweiglinge waren gefährliche Gegner, doch es war der Gruppe gelungen, die Umgebung zu ihren Gunsten zu nutzen, und so konnten zuerst im Obergeschoss und dann im Keller alle Feinde vernichtet und vier der üblen Druiden getötet werden. Doch es würden noch mehr werden müssen, denn mit der Vergiftung des Weines und dem Diebstahl des letzten verbliebenen magischen Edelsteins, der für reiche Ernte am Weinberg sorgte, wäre die Weinproduktion in Barovia in Gefahr. Dies musste verhindert werden, wollten sie eine Chance haben, die Bevölkerung im Kampf gegen Strahd mobilisieren zu können! Der dankbare Davian Martikov hatte ihnen schliesslich die ganze Geschichte um das Weingut und die Winzerfamilie erzählt. Als sie mit der ersten, und wohl vorerst letzten Weinlieferung zurück zum Das Dorf Vallaki unterwegs waren, hatten sie die Pläne für die nächsten Tage geschmiedet: Einladung bei Lady Wachter, Teilnahme am Blazing Sun Festival und dann zurück mit Ireena Kolyanova zum [[Das_Dorf_Krezk?]], wo sie eher als in Vallaki in Sicherheit sein würde.

Dann, so hatten sie beschlossen, würden sie den Druiden auf [[Yester_Hill?]] einen Besuch abstatten. Der Zirkel musste vernichtet und der von ihnen gestohlene magische Kristall zurückgebracht werden.

Define external redirect: Yester Hill Das Dorf Krezk