Aufbruch nach Scorch Grove

Vorabend, vor dem Meeting

Chama führt Recherchen zu Elemente durch und findet eine spannende Buchpassage: “Vor langer Zeit dachten die Vogelmenschen, sie könnten Waldbrände verhindern, die den Wald verwüsteten, indem sie mächtige, überirdische Magie verwendeten. Aber der Plan ging nach hinten los. Ihre Magie schürten die Flammen und der Hain wurde verbrannt. Durch die Gnade der Amaranthine [die Götter] gelang es dem Vogelvolk die Flammen in einen ruhigen Schlummer zu versetzen. Obwohl die Flammen eingedämmt wurden, brachte die Tat die Elementarkräfte des Waldes für Generationen aus dem Gleichgewicht. Deshalb wird nur sanfte Magie eingesetzt, um der Erde zu helfen, sich zu heilen. Für die Natur ist der langsame Weg der richtige Weg.”

Rony spricht in dieser Zeit mit Ray und fragt nach, ob bei der Hinterlassenschaft von Bukin noch etwas dabei gewesen sei; ein Sarg… ? Ray erwähnt, dass bei der Verabschiedung nichts Seltsames gewesen sei, und die Beerdigung nur eine normale Verbrennung gewesen sei. Ronin meint, dass der Brief eine versteckte Botschaft enthalte; Grad S…. Also rückwärtsgelesen gewissermassen Sarg, ohne das D. Ray meint, Grad S sei eine Kneipe, unten bei den Wurzeln, recht zentral! Das leuchtet Rony ein. Die Gruppe schliesst sich Rony an, ein kleiner Umtrunk kann nicht schaden.

Image 4

Ein Mapach als Türsteher. «Was suchst du hier», sagt er zu Ronin. «Ich hab gehört, es gibt hier gutes Bier!» Der Mapach lässt uns rein. Wir treten in einen Gastraum, Bierbänke, Hocker, Gastwirtin hinterm Tresen, eine Taube (unerwartet!). Wir bestellen Bier! Es ist unglaublich gut, eine besondere Formel, andere Gewürze als diejenigen oben im Baum verwenden.

Die Taube kannte den alten Bukin. «Wer bist du denn?», fragt sie. «Du bist Rony?! Von dir hat er aber erzählt». → Rony erzählt vom Brief – “Was hat er dir wohl hinterlassen? Kannst du das nicht erraten?” Die Taube weiss, was es ist – sie kommt mit einem sehr langen, eingewickelten Paket zurück. Rony staunt. Packt es aus: Es ist ein Bogen! Ein magischer.

Image 5

Früher gab es ein Stammtisch hier, dazu gehörte auch ein Seher. Zwei alte Tender und ein Seher, und Bukin. Austausch… «Deshalb gibt es hier das beste Bier!» Wir trinken eins auf das Wohl des alten Bukin…

Chama spricht noch ein wenig mit der Taube; erzählt, dass eine uns bekannte Seherin in einer Vision einen riesigen Feuersturm gesehen habe. Taube ist zunächst interessiert, will mehr über unsere Erkenntnisse erfahren, wir sollen auch mal eine Seherin vorbeischicken. Wir haben die Idee, wir könnten noch mit Seherin, der Igelin Susan, sprechen.

Die Taube zeigt sich geschäftig und kümmert sich um andere Kunden; Wir verabschieden uns und versuchen noch mit Susan zu sprechen. Wir sind ihr einmal am Marktplatz begegnet.

Wir fragen nach ihr rum; sie hat einen kleinen Stand, wo ihre Potions stehen.

Unterhaltung zwischen Chama und Susan, Chama fragt nach Visionen. Der Feuersturm hatte etwas mit uns zu tun. Susan hat von einem Baum geträumt, der die Wurzeln aus dem Boden hob und davonging; Susan hat einen Traum von Pfeifenrauch, ruhig und entspannt. Susan soll in Chamas Zukunft schauen. [Detaillierte Beschreibung, wie Susan Zutaten zusammen sammelt und vorbereitet ] Chama kann schnell rennen, es ist heiss hinter ihr, es ist alles viel offener, … Vielleicht in der Scorch Grove? Susan fällt nach hinten um. Sie hatte ihre Vision bereits; sie erinnert sich nicht mehr. Chama kauft Potions für Feuerresistance. Wir könnten Shifting slimes sammeln, als Zutat für die Potions.

Chirin und Rony kaufen sich je einen Heiltrank – 2d4+2 30 Gold,

Image 6

Am nächsten Morgen ein Meeting.

Wir werden willkommen geheissen, die Tender haben Probleme (Tevor und Havel stehen da, …); einige Tender seien gefallen und grösserer Schwärme von Blutfledermäusen seien unterwegs. Etwas jagt die Tender, eine riesige Kreatur. Tevor findet das ganze sehr unangenehm, Havel beruhigt ihn. Er erzählt. Auf Patrouille. Etwas hat sich unter dem Boden entlang gewühlt, die Erde bebte leicht und eine riesige Staubwolke barst auf und nahm den Ausbildner mit. Tevor fiel hinter einen Baumstamm, hat nichts gesehen und wurde nicht gesehen. Vermutlich vom «Erdboden verschluckt». Vor 5-6 Tagen, Tevor kann uns das genau einzeichnen, wo es ist.

Tipps für Scorch Grove: Keine – wir seien bisher gut damit umgegangen. Alle Magie ausser Feuermagie funktioniert sehr gut gegen Feuermonster. Normale Waffen machen auch nicht genug Schaden. Amber Bats kann man gut mit normalen Waffen schlagen. Komische Feuerteufel: nicht feuerempfindlich.

Er beschreibt uns verschiedene Wege… Strasse (1 Tag länger) oder durch den Wald. Tevor würde uns begleiten. Stützpunkt von Tender, der Simon sei dort Vorsitzender.

Diskussion – durch Wald oder auf Strasse? - Wir entscheiden uns, den direkteren Weg durch den Wald zu nehmen.

Image 1

Kaum waren wir in der Nähe der Scorched Grove, kam ein riesiger Schwarm Fledermäuse (Amberbets) auf uns zu gewirrt. Der Schwarm schien etwas in seiner Mitte zu umschwirren. Ladra warf sich in den Dreck am Boden und versteckte sich um in die Mitte des Schwarms zu gelangen. Es stellte sich heraus, dass in dem Schwarm ein heisses Feuerdingsbumgs steckte! Wir kämpften tapfer. Nach einem harten Kampf war das Ding kaputt und die Fledermäuse flohen. Alle wollten sie ziehen lassen ausser Chirin, sie meinte die müssen alle sterben. Also wurden weiter drauf gedrescht und noch einige der Flatterviecher aus der Luft geputzt. Von dem Feurdingsbums haben wir irgendwelche “Eierschalen” eingepackt die Zeuge einer Beschwörung sein könnten.

Dann betraten wir die gefürchtete Scorched Grove - da ist alles tote Asche. Trevor kannte sich aus und führte uns zielstrebig weiter zu dem Ort, wo sein Meister von einem Raketenwurm verschlungen wurde. Bald sahen wir etwas riesiges in der dicken Ascheschicht auf uns zu schwimmen. Chama baute unser Nest auf und wir flohen alle darauf in die Höhe. Riesige Krokodilsaugen tauchen aus der Asche auf und beäugten uns. Etwas grosses kam zu unserem Baum und kurz davor tauchte eine riesige Feuerschlange auf und biss in unseren Baum. Es knarrte und splitterte. Wir schossen. Die Schlange rüttelte massiv am Baum, sodass Rony runter fiel. Blitzschnell warf Ladra ein Seil (und hielte es an einem Ende fest) aber es klappt nicht und Rony landete auf dem Kopf der Schlange. Als die Schlange anfing den Baum zu versengen flog Chama Chirin herunter. Wie wild stürmte Chirin auf die Schlange los. Doch die Schlange taucht unter und Rony wurde von der Asche vom Kopf der Schlange gefegt. Die Schlange schnappte sich Rony mit dem Maul. Da schlägt Chirin zu und erlegt das Biest.

Image 7

Doch kaum das die Schlange in sich zusammen gefallen war, tauchen weitere 9 Schlangen auf und fingen uns an ein zu kreisen! Wir waren verloren! Jedoch auf einmal scheinen die Schlangen irritiert zu sein und flohen vor einem Beben in der Asche. Als wir den fliehenden Schlangen nachblickten sahen wir ihn - einen feurigen, gehörnten Riesen!

Image 8