Jessamine

Jessamine spricht nicht viel, wirkt abweisend und wird diese Tage nur noch selten auf den Strassen der Stadt gesehen. Sie wird gefürchtet, weil sie über ein gutes Netz von Informanten und Häschern verfügt. Damit sorgt sie dafür, dass Aufrührer und Verbrecher rasch gefangen und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

Die Handelsfürstin bat die Helden vor ihrer Expedition zu sich in den Goldenen Thron und fragte sie nach ihrem Ziel im Dschungel und was Wakanga O'tamu im Dschungel suche. Offenbar mag sie Wakanga überhaupt nicht. Sie bot ihnen volle Rückendeckung an, falls sie ihr im Geheimen jeweils von Wakangas Absichten erzählen und gab den Helden Bedenkzeit bis zu ihrer Rückkehr vom Feuerfinger.

Nachdem ihr die Helden von Wakanga und dem Seelensammler erzählt hatten, bat sie um Hilfe bei einer weiteren Spionageaufgabe: Ein Nest der Yuan-Ti in der Stadt aufzuspüren und auszuräuchern.

Als Dank für die Zerschlagung des Schlangennests in der Stadt sorgte Jessamine dafür, dass der Smaragd-Bund endlich in den Besitz des erbeuteten Piratenschiffs kam. Bezüglich der Yuan-Ti und der Schlangenpost an Sana bat sie die Helden jedoch um absolutes Stillschweigen. Sie werde sich um Salida kümmern.

Sie riet zudem dem Smaragd-Bund davon ab, weiter nach dem Seelensammler zu suchen: “Was tot ist, sollte in Ruhe gelassen werden…”

Handelt mit Pflanzen und Gewürzen. Sie verfügt auch über eine beeindruckende Kollektion an Giften, die aus den exotischen Tieren und Pflanzen des Dschungels gewonnen werden. Ihre Preise sind hoch, aber Interessenten finden so ziemlich jedes bekannte Gift.

BildJessamine