Sommer im Jahr des Blutvogels

Der Seelensammler: Der Handelsfürst Wakanga O'tamu bittet die Helden, den mysteriösen Seelensammler zu suchen, welcher alle Seelen der Verstorbenen einfängt und gleichzeitig die Quelle des Todesfluchs ist, der alle je Wiederbelebten langsam verrotten lässt. Das mächtige Artefakt soll irgendwo tief im Dschungel von Chult verborgen sein. Wakanga bietet dafür die Hälfte seines Vermögens und einen magischen Gegenstand aus seiner Sammlung für jeden.

Das Orakel von Orolunga: Azaka Sturmfang bietet den Helden an, sie zum Dank für ihre Hilfe zum Orakel von Orolunga zu führen, das im Westen am Fuss der Nebelklippen liegen soll. Das Orakel gilt als unendlich weise.

Die Verlorene Stadt Omu: In Kir Sabal erfuhren die Helden von der reichen Stadt, die vor gut 100 Jahren an “Böse Mächte” verloren ging. Prinzessin Mwaxanaré bat die Helden, für sie in Omu den Schädelkelch von Ch’gakare zu suchen. Omu soll westlich der Flammengipfel liegen.

Die Essen von Hrakhamar: Der Albino-Zwerg Musharib bat Nashrib, ihm dabei zu Helfen, die Essen von Hrakhamar von den Feuermolchen zurückzuerobern und darin ein Artefakt namens Moradins Handschuh zu suchen. Hrakhamar liegt am westlichen Ende des Tals der Verlorenen Ehre am Fuss der Koboldberge. Musharib würde die Helden dorthin führen.

Tod dem Prinzen: Handelsfürstin Kwayothé erklärte Dywynn, wieso es nötig ist, den Prinzen und Verräter Shago umzubringen. Er ist der Sohn von Handelsfürstin Zanthi und damit von königlichem Blut. Er arbeitet als Dschungelführer für die Flammende Faust in Fort Beluarian. Sie versprach ihm dafür einen mächtigen magischen Gegenstand, der den Bund mit seinem Herrn stärke.