Das neue Schuljahr beginnt

Randdaten

Spieleabende: 22.03.2016

Charaktere: Voltan Ormson, Tadjin ibn Dschadir, Aisa Palasim, Deniz ibn Rastafan

Journal/Tagebuch

Pläne für das neue Schuljahr

Ein neues Rezept

Die Prüfung

Beobachtungsposten

Voltan Tadjin DenizAisa
Voltan beginnt mit Tanz der Mada, um seinen Lehrmeister beobachten zu können. Er findet heraus, dass Izmet aus Rashtul stammt und Baumeister ist. Nach einer Befragung von Uriax erkundigt sich Voltan nach Baumeister-Dämonen und Baukunst. Als Geschenk fertigt er eine Abschrift zu Baumeister-Dämonen an, um den zukünftigen Magister zu beeindrucken.Tadjin fängt einen der Beschwörungsschüler ab und befragt ihn. Er erfährt, dass er viel Selbststudium betreiben und sehr gute Noten haben muss, damit Atherion überhaupt in Erwägung zieht, Tadjin als Schüler anzunehmen. Atherion selbst ist an rahjatisch-ekstatischer Magie interessiert und forscht momentan aktiv in dem Bereich. Tadjin lässt sich daraufhin von Voltan aufklären und schreibt eine Abhandlung über die Einwirkung von Magie auf den menschlichen Geist.Deniz beschäftigt sich vor allem mit dem Lehrmeister für Illusionen. Er erfährt, dass diese gerne rote und weiße Kamele spielt und mehrere Spiele besitzt. Daraufhin kontaktiert Deniz seinen Vater und spricht mit ihm ab, dass der Vater ein Spiel besorgt, wenn Deniz ihm Geld schickt. Für 50 Dukaten bekommt er von seinem Vater ein gutes Spiel, das besser ist als die von anderen Studiosi. Des Weiteren lässt sich Deniz von einigen Studiosi die Grundlagen von rote und weiße Kamele beibringen.Wird später eingefügt.

Tag X

Voltan Tadjin Deniz Aisa
Voltan geht zu den Räumlichkeiten seines potenziellen Lehrmeisters. Dort wird er von einem Diener empfangen und in einen Vorraum geführt. Dort muss er auf eine persönliche Audienz beim Lehrmeister warten. Irgendwann erscheint der Lehrmeister und Voltan benutzt die risikoreichere Formel auf Urtulamidya aus dem Geheimbuch. Der Meister ist erstaunt und fragt, warum Voltan bei ihm lernen will. Voltan erklärt daher, dass er nur bei diesem Meister die Beherrschung anderweltlicher Wesen erlernen kann. Der Meister befragt Voltan eine Zeit lang, wobei Voltan einige zusätzliche Antworten in altem Kemi gibt. Der Meister findet das komisch, belässt es aber dabei. Um seine körperlichen Voraussetzungen zu testen, muss Voltan als Nächstes in der prallen Mittagssonne 2 Stunden in Runden über den Hof laufen. Nachdem Voltan mit Laufen fertig ist, wird er wieder zum Meister gerufen. Dieser hat sich bereits in sein Beschwörungsgewand gekleidet und 2 Schüler bei sich. Der Magister führt Voltan durch die Akademie zu einem Raum mit einer Bleitür. In dem Raum sind mehrere Kreise auf den Boden gemalt. Voltan bekommt einen Kreis zugewiesen und soll sich ruhig verhalten und den Kreis nicht verlassen. Der Magister und die anderen beiden Schüler stellen sich auch in Kreise. Dann beginnt der Meister etwas in Zhayad zu sagen und bereitet mit den beiden Schülern Gegenstände für ein Ritual vor. Danach vergeht einige Zeit, in der der Magister eine Beschwörung durchführt. Es wird immer kälter und irgendwann erscheinen eine Rauchsäule und ein Dämon. Während der ganzen Zeit benimmt sich Voltan vorbildlich. Der Magister befiehlt dem Dämon haarklein und detailliert seine Aufgabe (anscheinend eine sehr stupide). Danach gibt er den Dämon wieder frei und dieser verschwindet durch eine Öffnung in der Decke. Der Meister und die Schüler räumen in dem nun komisch riechenden Raum auf und entlassen Voltan aus dem Schutzkreis. Nach einer kurzen Beratung mit seinen Schülern teilt der Magister Voltan mit, dass er sich gut verhalten hat und am nächsten Morgen zu Sonnenaufgang mit dem Unterricht anfangen kann. Voltan darf auf Nachfrage in seinem alten Quartier verbleiben, wenn das den Unterricht nicht stört.Tadjin macht sich auf den Weg zu Atherion und nimmt sein Essay mit. Er öffnet das Portal zu den Räumlichkeiten von Atherion und seinen Schülern mit seinem Blut. Ein Diener erscheint und nimmt Tadjins Geschenk und sein Anliegen entgegen. Auf eine persönliche Audienz muss Tadjin warten. Als Tadjin empfangen wird, stellt auch er sich mit der erweiterten Floskel vor, was Atherion anscheinend überrascht. Danach wird Tadjin einige Stunden befragt, wobei Atherion nicht eine Geste macht. Am Ende murmelt die Spektabilität einige Zauber und überprüft damit anscheinend Tadjins Wesen. Anscheinend hat unser Freund viel Potenzial. Daher soll Tadjin in einer Woche ein Wissen erlangen, das er bisher noch nicht beherrscht. Tadjin entscheidet sich für Anatomie und Atherion will Tadjins Wissensstand in einer Woche überprüfen. Am Abend tauscht sich Tadjin mit der Gruppe aus. Am nächsten Tag erkundigt sich Tadjin nach einem Anatom. In der Stadt findet er einen der ihn als Lehrling aufnimmt und ihm Theorie und Praxis an Leichen beibringt. Nach einer Woche nimmt Atherion Tadjin gut gelaunt als Schüler an und teilt ihm einen älteren Schüler als Betreuer zu (wir alle erinnern uns noch an den Saufkopp beim Dschinn des Weines).Auch Deniz geht zu den Räumlichkeiten seines potenziellen Lehrmeisters. Er wird von einem Diener empfangen und in die Gemächer geführt. Dort übergibt er dem Diener das Spiel für den Lehrmeister und muss warten. Nach einiger Zeit kommt ein Mann, der bleich und verschlafen aussieht, aus einem Raum. In den nächsten Stunden muss sich Deniz einer Fragerunde stellen. Dabei hat er das Gefühl, dass es gut läuft. Nach der Fragerunde muss er die wichtigste Prüfung ablegen, die Gedächtnisprüfung. Deniz wird in einen Nachbarraum geführt, in der ein abgedeckter Tisch mit einem Schreibpult daneben steht. Der Meister nimmt das Tuch weg und auf dem Tisch erscheint ein Muster aus Sand. Kurz darauf wischt der Meister das Muster weg und Deniz soll es nachmalen. Das klappt nur suboptimal (Deniz hat nun mal ein totales Blackout). Deniz fragt nach einem neuen Symbol und bekommt eines, das aber schwieriger ist. Nach der Prüfung wird Deniz in den Vorraum geführt und muss dort warten. Nach einiger Zeit wird er wieder in den Raum mit dem Sandmuster gerufen. Diesmal handelt es sich um ein deutlich komplexeres Muster, das noch schneller als die vorangegangenen weggewischt wird. Der Meister ist beeindruckt und zufrieden und Deniz soll am nächsten Tag zur dritten Nachmittagsstunde erscheinen, um sein neues Quartier zu beziehen. Auf Nachfrage darf Deniz vorerst in seinem alten Quartier verbleiben.Wird später eingefügt.

50 Abenteuerpunkte

⇒ insgesamt 1390 AP

Wie oft wurde im Fließtext mein Name genannt?

Voltan: 36

Tadjin: 20

Aisa: 5

Deniz: 20

SL Infos

Zum Ende der Woche steht eine Prüfung an, damit Soraya feststellen kann, ob die Gruppe bereit für die Lehrmeistersuche ist. Folgende Talente sollten mindestens mit einem Wert von 1 vorhanden sein:

Nachspiel