Neue Geschichten mit dem Austauschschüler

Wir räumen unsere Zimmer auf, die ja Verwüstet wurden. Unsere Nivesin weckt uns. Voltans Zimmer ist wieder leer. Charvo macht Voltans Bett. Nakila will nach Voltran Suchen. Es wird die Vermutung aufgestellt das Voltan ggf. schlafwandelt. Tadjin geht mit Nakila im Bad nachsehen. Dort treffen wir auf die Mädchengruppe. Diese wurden anscheinend aus ihrem Bad vertrieben. Deren Bad benutzt wer anderes.

Wir wollen dann mal zum Bad der Mädchen. Diese meinten ja auch, das, ihr Bad so viel besser wäre. Draußen lernen wieder viele Schüler.

Kommen nicht zum Bad, da Wachen vor dem Portal stehen. Nakila spricht die Wache an. Diese findet Nakilas Augen komisch. Die Wachen lassen uns nicht rein. Diese werden dann auch wütend und scheuchen uns weg. Dann gehen wir in die Bibliothek. Charvo will auch ein Buch mit rausnehmen, darf aber nicht. Dann gehen wir zum Tanz der Mada. Nakila beschäftigt sich mit ihrem Falken. Deniz versucht was über den Bannbaladin heraus zu finden. Tadjin über den Horrifobus. Nakila schafft das Abrichten nicht ganz. Der Vogel traut ihr noch nicht.

Irgendeiner zeichnet ein Pentagramm auf den Hof. Nakila will wissen was der da macht und fragt die anderen die da rumstehen. Er will wohl etwas beschwören. Außerdem will er wohl ein Feuer machen. Nakila merkt, dass es so nie brennen wird und will ihm helfen. Dieser ist da gar nicht überzeugt von und will sie wegscheuchen. Dann merkt er aber, dass Nakila es wirklich kann und nimmt ihre Hilfe an. Nakila erklärt ihm wie man überhaupt Feuer macht. Die beiden vereinbaren, dass Nakila ihm hilft und er ihr dafür erzählt was er da wirklich macht.

Tadjin streift durch die Bibliothek und knackt die Tür zu einem verbotenen Bereich. Leider gibt es da eine Alarmfalle. Tadjin Schaft es noch sich zu verstecken und in der Menge unter zu tauchen. Er bleibt unentdeckt. Es werden danach alle aus der Bibliothek rausgeworfen.

Draußen wird dann das Feuer entzündet und der Magier beginnt mit seiner Beschwörung. Vollkommen durchnässt von Schweiß beendet der das Ritual. Er erschafft aber lediglich einen kleinen Feuerelementar. Er speichert das Elementar in einem Rubin. Das Feuer erlischt und er hat Brandspuren an den Händen.

Nakila schaut sich die Brandwunden an.

Zur Behandlung schleifen wir alle den Magier ins Labor um Salbe etc. zu besorgen. Nach langer Verhandlungen bekommen wir Salbe, Einbeere und Wirselkraut. Deniz bezahlt das für 9 Dukaten. Charvo und Nakila tun sich zusammen und gehen in unser Bad um die Wunden zu säubern und ihn weiter zu versorgen.

Der Magier erklärt uns nun was er gemacht hat. Tadjin notiert sich das. Unterhalten uns lange mit ihm. Dieser Magier erzählt uns auch, dass es ein Gerücht gibt, dass wir nur Narren sind. Unsere Prüfungen sind extra einfacher, damit wir hier sind, damit die anderen sich über uns lustig machen können.

Draußen ist Tumult. Gehen raus. Dort steht Voltan, der sehr unterwürfig dasteht. Bei ihm ein Schwarzgekleideter. Weiter an der Mauer lehnt noch so einer. Voltan hat unsere Gäste anscheinend schon eine Woche lang rumgeführt. Ohne das er sich daran erinnert. Dies teilt uns unser Gast schmunzelt mit. Sie haben anscheinend auch unsere Zimmer durchsucht. Das Ziel des Gastlehrlings war anscheinend eine Woche lang unentdeckt zu bleiben.

Der Lehrling nennt sich Korrobar. Dies ist aber definitiv nicht sein richtiger Name. Er kommt aus den Hallen der Macht zu Lowangen. Seine Heimat ist Norburg. Er will dann zum Garten. Über sich erzählen will er nix. Er hat etwas mitgebracht was ihm beim Anbauen von Kräutern hilft.

Er fängt dann an etwas anzupflanzen. Als Hilfsmittel benutzt er Erdelementare.

Wir betreten dann das Alchemie Labor. Korobar fängt dann an zu wuseln. Charvo spuckt auf den Reinigungsdraht den er haben will um ihn gezielt zu verunreinigte. Wie wollen ihn gezielt stören. Deniz besorgt Alraunen Pulver und Tadjin Tollkirschensaft. Wir wollen halt nebenbei auch was brauen.

Korobar braut derweilen sein eigenes Süppchen.

Deniz versaut seine Probe so sehr, das das Elixier gänzlich misslingt. Tadjin versucht noch das Elixier zu vernichten, Deniz schafft es aber es an sich zu reißen.

Dann gibt es ein großes Treffen. Die Leitung ist böse, dass niemand den Schüler in der Woche entdeckt hat. Wir sollen aber unser Geheimnis bewahren. Der Schüler Korribar ist da anscheinend hinter her. Wir sollen es auf jeden Fall verhindern, dass er es herausfindet. Er hat uns tatsächlich selber als Gruppe ausgesucht.

Nakila konfrontiert Feihach mit dem Vorurteil gegen uns. Dieser überzeugt sie aber, dass wir unterschätzt werden. Außerdem würden wir nie diese Privilegien bekommen wenn es wahr wäre.

Tadjin geht zu Voltan, der anscheinend wieder bei sich ist. Er soll zum Alchemie Lehrer kommen. Dieser will unbedingt Voltan anschauen. Tadjin geht mit ihm. Der Alchemie Lehrer meint, das Elementare Voltan nicht mögen und ihm ggf. feindlich gesonnt sind. Tadjin soll weiterhin ein Auge drauf werfen.

50 Abenteuerpunkte

⇒ insgesamt 760 AP