Per Klaason

Älterer Mann, klein gewachsen, kurze blonde Haare. Aus Marienburg stammend Inhaber der ‘Kantorei Klaason’, die noch immer aktiv Handel treibt, teilweise auch mit vom Chaos verwüsteten Regionen. Das Risiko ist gross, der Profit auch. Somit auch der Bedarf an wehrfähigen Bewachern der Handelswagen.

Der wohlhabende Händler aus Marienburg hielt es nach seiner Teilnahme an einer Orgie im Anwesen des Freiherr von Wallersdorf für angezeigt, Middenheim für eine Weile zu verlassen. Er reiste mit einer kleinen Handelskarawane durch den Schadensumpf und wurde von der Räuberbande Gerhards Galgenvögel überfallen. Was genau in der Kutsche geschah, ist ungeklärt, auf jeden Fall wurde Klaason tot im Inneren des Gefährts aufgefunden. (Der verschwundene Magier)