Sigismund zu Hofstetten

Imposanter Baron, mit kurzen, bereits leicht ergrauten Haaren und stahlblauen Augen. Das Landgut zu Hofstetten befindet sich einige Reitstunden südlich von Middenheim im westlichen Hochland. Das Stadthaus von Sigismund zu Hofstetten ist ein grösseres Steingebäude im Nordgarten Middenheims. Warum der Baron nicht an der Verfolgung der Truppen Archaons teilnimmt, ist bisher ungeklärt. Die Nichte von Baron Sigismund, die schöne Rosalinde, hält sich zur Zeit auf dem Landgut zu Hofstetten auf.

Anlässlich dem mysteriösen Selbstmord des Gustav von Wallersdorf klärte sich das Rätsel um den Baron: Er hat in einer Schlacht vor einigen Jahren ein Bein verloren und trägt eine edle Prothese.