Die Rückgabe der Rüstung

Auf dem Weg nach Ysgard kommen wir am Hufeisernen Holzkopf vorbei. Dort wird gekämpft! Dyarna führt hier zwei Hundertschaften des Kilnistoch Clans auf der Suche nach Arnd und seinen Freunden. Wie Damasus später bestätigen wird, ist Dyarna allerdings vor allem am Schädelspalten interessiert und hat sich deswegen sofort ein paar Rotkappen geschnappt und verwendet sie, um mit ihrer Hilfe die verwunschenen Pfade des Yggdrasil verwenden zu können. Das erlaubt ihnen eine höhere Mobilität und erschwert es dem Strategos vom Hufeisernen Holzkopf, die Zwerge zu verfolgen. Widerwillig erklärt sich Logard dazu bereit, Arnd dazu zu bringen, die Rüstung zurück zu geben. Als Arnd dann aber ohne Rüstung aufbricht und Dyarna zu einem Zweikampf herausfordert, werden alle nervös und machen sich für ein Ausbrechen der Feindseligkeiten bereit. Den Zweikampf gewinnt Dyarna knapp und nachdem Arnd wie gefordert die Golemrüstung heraus rückt, entspannt sich die Situation etwas.

In Ysgard trifft Logard auf Freya und sie warnt ihn vor dem Erstarken der diversen Dämonenkulte – Pazuzu und Garaskis sind schon erwiesene Feinde, doch auch Set Anhänger hat es auf dem Riesenlotus immer mehr.

Garo nimmt von Brimil die Pegasi in Empfang. Diese erhält er vom alten Ygmir, der ein ziemlich einsames und griesgrämiges Leben auf der kargen Insel Weissmanns Kuppe in der Nähe von Asgard führt. Mit Hilfe von Nuschka gelingt es ganz leicht, Ygmirs Lehrling Uldred als Tierbändiger anzuheuern. Mit der Zeit wird dann klar, dass die Pegasi wohl durch spezielle Kräuter halb betäubt sind und deswegen so einfach zu reiten sind. Da wird es noch etwas Arbeit brauchen, um das Vertrauen und die Liebe der Pegasi zu erringen.

Das nächste Mal geht es weiter nach Celestia, um Heu zu helfen.

In der Zwischenzeit erreicht ein erschöpfter und müder Darok den Freya Tempel von Lagnabadalë und so erfährt Ukrah in Asgard via Freya und Logard, dass sein Freund wieder zurück gekommen ist. Da wir mit dem Schwarzen Würger über die Astralsee nach Celestia fahren wollen, werden wir Darok wieder an Bord nehmen können.

Schalk bleibt weiterhin verschollen.