Die Ringe des Qwaar

Zur Zeiten des ghinorischen Reiches soll es einen Erzmagier namens Qwaar gegeben haben den man den Axiomatischen nannte. Als das ghinorische Reich fiel, verschwand auch Qwaar. Das Besondere an Qwaar waren seine zehn magischen Ringe.

  1. Ring aus Eis – mit blauen Streifen
  2. Ring der Mento-Intensifikation – im Besitz von Nuschka, die den Ring von Barlakana erhielt; mit ihm kann man in Elfenburg die unsichtbaren Treppe und die Tentakel sehen. Erkennbar an einem blauen viereckigen Stein.
  3. Ring der Blitze
  4. Ring der Flammen
  5. Ring des Lichts – mit zwei kleinen weissen Steinen
  6. Ring der Dunkelheit – mit acht kleinen blauen Steinen
  7. Ring der Zerstörung – mit einem orangen Viereck
  8. Ring des Vortex – im Besitz von Gerdana, der Königin der Seeelfen; erkennbar an einem kleinen, blauen Stein; erlaubt es dem Träger, 3×/Tag ein Tablett zu erschaffen, welches von einem Luftwirbel getragen wird; ein Zauberer der 4. Stufe kann sich mit diesem Ring 1×/Tag selber in einen Wirbelwind verwandeln, so wie es die alten Dschinne machen.
  9. Ring der unsichtbaren Kraft – im Besitz von Logard, der den Ring von Alsofon erhielt; erkennbar an einem fünfzackigen Purpurstern; 3× Pro Tag einen Unsichtbaren Diener beschwören. Ab Stufe 6 Magier/Elf 1× pro Tag Flammenschlag 6W8
  10. Ring der Alchemischen Kraft – mit einem pinken Stein