Durch Mycelia nach Regulus

Die Drachenschildkröte wird mit Hilfe der Zombies des Pilzkönigs Wan und ein paar Wundern der Stille um ihren Schatz gebracht, Freya sei Dank. Brandal und Logard wirken zufrieden. Zuletzt wird die Drachenschildkröte noch geweckt und mit Illusionen zu einem Angriff provoziert. So schluckt sie dann das vergiftete Wasser und stirbt. Schalk und Pipo wirken nun ebenfalls zufrieden. Dem Pilzkönig passt dies auch, denn so wird die tote Drachenschildkröte, von Pilzkräften belebt, sein Königreich bewachen können. Und die “Tiere” – die Gruppe! – werden sich verziehen. Ausgezeichnet!

Beim gierigen Onbog Bogener holt die Gruppe ihren Freund Damasus ab, der sich auf dem Weg der Besserung befindet, aber immer noch nicht richtig gehen kann. Er darf auf Nuschkas Einhorn reiten. So zieht man durch die heilige Ebene von Vater Pilz in Mycelia und trifft bald auf den Pilzkönig Psh, der den Wanderern gerne weiter hilft, wenn sie versprechen sofort zu gehen. Auf einem verschlungenen Weg führt er sie zu einem Aufstieg, von dem er behauptet, er führe in die Kanalisation von Delon-Estin Ótí, eine Stadt auf Mechanus. Was er nicht erwähnt hat, ist das Portal, welches sich nur öffnet, wenn ein Myconide dabei ist…

Die Kanalreiniger von Delon-Estin Ótí reagieren entsetzt: So viel Dreck! Fehlende Identifikationspapiere! Fehlende Passierscheine! Kein Visa für den Tagesaufenthalt! Wie konnte das passieren!? Sie rufen eine Vertreterin der Bruderschaft der Ordnung namens Jarna Britin. Diese probiert zuerst Arnd für das subtile Wechselspiel von Wissen und Recht zu begeistern, doch im Laufe des Tages zeigt sich, dass Darok interessierter an der Sache ist…

Am Abend entspannt sich Garo noch in einem “Hygieneatelier” (einem Badehaus) und lernt über den Masseur Probon die Gilde der Bademeister und Masseure kennen. Von diesem bekommt Garo nach der Arbeit eine Empfehlung für Das Haus der Hydraulik, einem Gasthaus auf Regulus. Das ist die Scheibe, wo die Modronen eine riesige Kathedrale erbaut haben. Und eine Warnung: Die Modronen seien Wesen der reinen Ordnung. Kein Mitgefühl. Den Rest des Abends verbringt Garo mit Probon und zwei weiteren Freunden, die sich durch subtile Seehundsymbole als Loki Agenten zu erkennen geben. Es bleibt zwar alles unausgesprochen, doch es ist klar: Garo und Probon möchten regelmässigen Kontakt pflegen.

Nachdem alle bürokratischen und sozialen Hindernisse bezwungen sind, macht man sich auf den Weg und erreicht nach einem halben Tag Regulus