Eiswelt

Ein Ring aus Eis, hunderte Meter hoch, umschliesst ein grünes Tal, eine Fläche mit geschätzten hundert Meilen Durchmesser. Hier ist es erstaunlich warm – ein Urwald, umringt von Eiswänden.

Die diversen Ausgrabungen werden von Minotauren kontrolliert. Selbst wenn sie nicht selber graben, sondern den Höhlenmenschen, Schlangenmenschen und so weiter ihre Fundstücke abkaufen, am Ende sammelt sich doch alles bei Sirius, dem lokalen Vertreter des simianischen Reiches, der Affeninsel.

Es gibt hier diverse Ruinen:

0104Ausgrabungsort einer Titatenrüstung
0108verfallene Minotaurenvilla an einem Kraterrand
0204Dorf der Schlangenmenschen am Seeufer
0205Verfluchter Erdspalt, wo früher einmal ein Dämonenbaum wuchs, der Menschenopfer verlangte und einen Zugang zu Yggdrasil bewachte
0301eine verlassene Ruine der See-Elfen mit Arden Tempel und Delfin Statuen
0402eine rostige Ruine mit einem seltsamen Heulen
0501ein verlassener Turm mit “ewigem Garten” und “Devashti Aasmetz” Portal
0506der Turm des Bolotus
0802Festung der Raketenmänner
0907Bunker des Sirius und seiner Bergbau treibenden Minotauren

Karte_der_Eiswelt

Bedeutung für das Domänenspiel: