Kerealia

Ein Dorf südlich von Tlan.

Boden, Logard, Schalk und Garo hatten hier ursprünglich das Krankenhaus des Arden eingerichtet, ein zweistöckiges Lazarett aus Stein. Dies hat lange Zeit gut funktioniert. Nach einiger Zeit hatte sich allerdings etwas verändert. Ein paar Mütter brachten Kinder, welche seltsame Hautveränderungen an den Unterarmen zeigten, fusionierte Finger, ein grausames Gebaren, und bald darauf fiel das Krankenhaus unter den Einfluss von Garaskis, dem Krabbendämon, der den Menschen neue Kraft und Macht verspricht und sie nach und nach zu Krabbenmenschen transformiert. Das Krankenhaus des Arden konnte wegen der schwachen Führung sich den dämonischen Einflüssen nicht entziehen und wurde zu einer Brutstädte von Krabblingen. Die Anführerin des Kultes war Nualia. Die wenigen, welche sich zur Wehr setzten, sind von Nualias Klinge Menschenfresser getötet worden.

Im November 4434 segelte Elgor von Kerealia nach Eichenkamm und ersuchte Hilfe beim dortigen Freya Tempel. Im März 4435 war es dann endlich soweit und eine Gruppe von Abenteurern besiegte den Dämonenkult mit Hilfe der Rebellen um den kleinen Mirki und die Zwerge um Boden. Die Zwerge übernahmen dann die Verwaltung des Dorfes und die Kontrolle über den Perlenhandel. Der kleine Mirki und Ingolde Linzapf zogen nach Ulufs Rache.

Die offizielle Darstellung der Zwerge ist natürlich, dass die Zwerge schon lange zentral für den Widerstand waren und als sich die Gelegenheit ergab – als ein paar dahergelaufene Streuner sich in eine Schlägerei mit den Trollen verwickeln liessen – sind die Zwerge sofort eingeschritten. Den korrupten Handel der Perlenhändler haben die Zwerge dank gewissenhafter Kontrollen und diversen Auffangprogrammen für Taugenichtse beenden können. Seither läuft alles über Bodens Kontor und der Wirtschaft geht es gut.

Das Krankenhaus ist zu einer finsteren Ruine verfallen. Der Waldboden hier ist voller Sumpflöcher und faulem Holz. Ein übler Gestank von Verfall und Magensäure hängt in der Luft. Jeden Monat wird im Andenken an den Sieg über die Krabben ein grosses Schnapsfass in der Ruine deponiert. Die Legende besagt, dass der Schnapps für die Trolle in den Hügeln nördlich von Kerealia bestimmt ist.

Ausserdem heisst es, dass Menschenfresser hier in einem Pfuhl auf einen neuen, willigen Träger wartet…

Personen:

Gebäude: