Kupfer aus Plündern

Die Reise mit dem Händler Defex Puh nach Plündern führt uns nach Norden die Küste entlang, dann an der Mündung des Gerfalkenflusses zunächst nach Westen durch das Sumpfdelta, bis wir den Fluss am Ostrand des südlichen Purpurwaldes gen Norden mithilfe eines Flosses queren können. an einer schmalen Stelle des Waldes stossen wir nach Westen in Richtung Plündern durch. Eckehardt vermittelt den Handelspartner, Tehah und Dellinorm heuern zwergische Zimmerleute an, um für den Rücktransport eine Lastbarke zu bauen.

Eckehardt bemerkt mit Erleichterung, dass der königliche Banner immer noch nicht von den Zinnen der Zwergenstadt flattert. Ongbog erfährt von den Verletzten ausserhalb der Stadt, dass in der nahe gelegenen Feste Hekaloth Briganten ihr Unwesen treiben.

Auf dem Rückweg verlieren wir Bartolomeus und beinahe auch Ongbog, als sie versuchen den vor 10 Tagen verschollenen Hand aus den Kneifern der an der Küste ansässigen Riesenkrabben zu befreien. In Eichenkamm angekommen wird das Boot verkauft, und Varna entschliesst sich, einen Teil von Bartolomeus’ Ausrüstung im Schlepptau, der Gruppe auf eigenes Risiko zuzuarbeiten.