Susrael

Susrael war mal eine Stadt der Grauelfen, welche diese unter der Führung ihrer Hexe auf dem steinernen Leichnam Ardens erbaut hatten. Nach zähem Ringen ist es dem Simianischen Reich gelungen, die Stadt im November 4434 zu schleifen.

Schalk übernahm das Zepter und begann, die Grauelfen aufzuteilen: Diejenigen, welche bereit waren, dem Leuchtenden Pfad zu folgen und an der Wiederauferstehung Ardens teil zu haben, wurden nach Lagnabadalë geschickt. Wer weiterhin den alten Päkten der Grauelfen folge wollte, durfte seine Sachen Packen und gehen. Und so verliessen die Grauelfen Susrael und gingen nach Hinia Oot, nach Irudarat, oder verschwanden in den Weiten der Astralsee.

Nachdem auch dies erledigt war, sah man nur noch den Atem des Herrn in den Ruinen und Tunnels. Die Astraldeva stellte sicher, dass in den Kerkern und Käfigen niemand und nichts zurück gelassen wurde, dass sich niemand neu ansiedelte, dass Ruhe herrschte.