Gegen die Rotkappen

Last edit

Summary: Rotkappen!!

Changed:

< [[image/right:Rotkappe Bild|http://de.wikipedia.org/wiki/Redcap]]

to

> [[image/right:Rotkappe Bild|Rotkappe!|http://de.wikipedia.org/wiki/Redcap]]


Koni Langfinger stellt Garo seinem Boss vor, Selur, genannt Das Auge der Meere. Nach langem hin und her beschliesst Garo, sich Lokis Fraktion anzuschliessen.

Ein erstes Angebot lässt nicht lange auf sich warten: Selur vermittelt einen Kontakt mit Brimil, der anbietet, Pegasi zu liefern. Im Gegenzug wünscht dieser sich, dass ihm aus einer versunkenen Stadt in der See der Fünf Winde die gestohlene Krone des Neptuns zurück gebracht werde. Sobald dies passiere, würde er acht Pegasi liefern, sowie einen lebenslangen Nachschub derselben – und zwar mit direkter Lieferung nach Lagnabadalë.

Nebenbemerkung: Für die Pflege der Pegasi sind Tierbändiger nötig. Diese kosten 500 Gold pro Monat und können jeweils bis zu 6 Tiere pflegen und zähmen.

Rotkappe! Auf dem Weg zurück passiert nicht viel. Mit der Harfenmünze auf der Zunge taucht man ins Meer bei Endilheim ein und taucht im Silbersee bei den Toren des Mondes wieder auf. Mit Pipos Schlüssel findet man im Sumpf das Tor zu Yggdrasil und wird von Ulf, Sohn des Olof, Sohn des Lofot, zum Hufeisernen Holzkopf geführt. Dort erfährt man, dass üble Rotkappen die Route unsicher machen. Ein Ritter wird schon vermisst. Der Sache wollen wir noch auf den Grund kommen… Bald sind die verdammten Rotkappen gefunden. Eine ganze Bande von 11 Rotkappen mussten besiegt werden. Eine wird gefangengenommen.

Eine Golemrüstung der Zwerge wird gefunden. Die Messingmagie pulsiert immer noch in den Rüstungsteilen. Arnd behält diese Rüstung für sich. Pipo und Zeta sind entsetzt ob Arnds Gier -- ob sich hier wohl in einer schwachen Minute seine Vergangenheit als Grabräuber bemerkbar macht?! Unaufhörlich schwatzen sie auf ihn ein, versuchen ihm weiszumachen, dass man einem toten Edelmann die Rüstung doch nicht wegnehmen kann - dies sei entehrend und sicher würde sein Klan sich doch um die Hinterlassenschaft seines Ritters kümmern wollen. Was würde denn Arnd denken, wenn umgekehrt ein fremder Trupp versuchen würde, jemanden aus unserer Gruppe zu retten oder zu befreien - und, wenn dies nicht gelingen würde, z. B. Arnds totem Freund Logard irgendwelches Klerikerzubehör abnehmen würde?? Arnd wäre doch sicher entsetzt?! Aber Arnd zeigt sich stur wie ein Bock und will von all dem nichts wissen. Wenn das nur gut kommt… Garo geht den Auseinandersetzungen aus dem Weg: nicht sein Problem, was Arnd da durchziehen will, muss dieser selber wissen. Garo kann durchaus verstehen, dass sich der Zwerg die ausgezeichnete Rüstung unter den Nagel reissen möchte… Aber wie kann man nur so ungeschickt sein, und dies vor aller Augen tun, und noch sich öffentlich dazu bekennen?! Sowas macht man doch heimlich, wenn es niemand sieht!! Er muss geblendet sein vor Gier! Garo hofft, dass er sich das ewige Gezanke zwischen Arnd, Zeta und Pipo nicht noch lange anhören muss…

Zudem wird ein Zaubertrank gefunden, himmelblau, und mit dem Geschack von Himbeere…

Hochangesehner Klan Kilnistoch

Wir sind auf dem Weltenbaum eurer Delegation begegnet, die uns vom Verschwinden eures Klanmitglieds erzählt haben. Zudem hörten wir, dass die Gegend um das Wirtshaus zum Hufeisernen Holzkopf auf dem Weltenbaum von irgendwelchen Räubern geplagt sei und haben dann mal nach dem rechten geschaut. So fanden wir dann Thorveir Kilnistoch leider Tot auf.
Ich habe mir erlaubt seine edle Rüstung für meine Wenigkeit zu behalten. Bei uns im Klan ist es nach altem Brauchtum und Klanrecht so, dass sein weltliches hab und gut mir als Finder zustehen würde, wenn kein anspruch direkter Nachkommen bestünde. Da ich nicht riskieren möchte, dass die wertvolle und seltene Rüstung erneut in irgendwelche unehrenhafte Hände fällt auf der gefährlichen Weiterreise der Delegation und auch bei mir kein Anspruch geltend gemacht wurde, werde ich die Rüstung bei mir behalten.
Als Zwerg kann ich euch versichern, ich werde ich Rüstung in Ehren halten und viel gutes tun!
Ihr könnt mir im Hufeisernen Holzkopf jederzeit eine Nachricht hinterlassen, dort weiss man, wie man mich erreicht.

Hochachtungsvoll Arnd

Man sagt, bei der Sitzung der Klan-Ältesten sei es zu einem Tumult gekommen. Kagrenac Kilnistoch soll gesagt haben, dass aus den Gräbern seiner Ahnen seid tausend Jahren keine Gaben mehr gestohlen worden seien. Wenn dieser Grabräuber “Arnd” es allerdings wage, eine der wenigen noch existierenden Golemrüstungen für sich zu behalten, dann müsse man diese ihm halt einfach wegnehmen. Den Kopf müsse man ihm halt vielleicht auch nehmen!

Nun, in einem ersten Schritt wurde beschlossen, eine Expedition der Fünf zu veranlassen. Diese sollten sich mal zum “Hufeisernen Holzkopf” aufmachen, und in Erfahrung bringen, was man denn so wisse über Arnd. Insbesondere Heimat, Freunde, Verbündete. Bthuand Kilnistoch wird zum Anführer der Fünf ernannt.