Panjagutta

Atmosphäre : Atembare Mischung

Temperatur : Warm

Biosphäre : Humanverträglich

Population : 980 Millionen

Techlevel : Frühindustriell

Sprachen : Colonial, Thailändisch, Indische Sprachen.

Panjagutta ist eine alte, etablierte Agrarkolonie, die sich in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden Handelszentrum, Freihafen und Reiseziel für gesellschaftliche Aussteiger entwickelt hat. Es ist eine unabhängige Welt, obwohl das Commonwealth of Stars einen Schutzvertrag mit dem regierenden Kronrat - eine Junta, die vor einigen Jahren den alten König und das Parlament entmachtete - abgeschlossen hat. Neunzig Prozent der Einwohner leben in der Armut der vielen kleinen Bauerndörfer, dreißig Prozent sind Analphabeten. Die Siedler stammen zu einem überwiegenden Teil aus dem früheren Thailand sowie Indien ab. Der Aufschwung und die momentane Bedeutung des Planeten rührt aus drei Quellen: Erstens, die Errichtung eines neuen Raumhafens (ein Gemeinschaftsprojekt der planetaren Regierung und Konzernen wie der Bessere Welten AG und der Lighthouse Foundation), auf dem Waren aller Art zollfrei umgeschlagen, ge- und verkauft werden dürfen, mit der Ausnahme von MalTech und (anderen) Massenvernichtungswaffen. Das schließt Rüstungsgüter, Drogen und Sklaven mit ein. Zweitens, auf dem Planeten werden Anagathika (altershemmende Drogen) und andere Stims produziert. Die genaue Produktionsweise ein Staatsgeheimnis, und die hohe Verfügbarkeit macht den Planeten für viele Firmen und Freihändler attraktiv. In geringerem Maße werden Edelsteine, Gewürze, hochwertige Delikatessen, und Arbeiter für den Niedriglohnsektor exportiert. Drittens, eine wunderschöne, natürliche tropische Landschaft mit (meistens) gutem Wetter, niedrige Lebenshaltungskosten, der liberale Umgang mit andernorts beschränkten Waren und Dienstleistungen und die freundlichen Einwohnern macht den Planeten für viele Touristen und Aussteiger zu einem beliebten Reiseziel.