Vrak Trallo

Meister Vrak Trallo, Diener des Raben

Vraks Eltern konnten ihn irgendwann nicht mehr ernähren. Das Land bei Ilsur war arm. So brachten sie ihn in den kleinen Boron-Tempel von Ilsur und baten darum, den Kleinen dort aufzunehmen. Die Boron Priester nickten nur. Fortan war Vrak Novize im Boron Tempel.

Eines Tages war ein Wanderprediger namens [[Logar_Prenn?]] zu Gast im Tempel. Dieser macht großen Eindruck auf Vrak. Seine Lehren sind irgendwie anders als die seiner Kollegen. Es stellt sich heraus, dass er ein Diener an Borons Tochter Marbo ist. Vrak ist fasziniert von der pragmatischen Haltung von Logar. Er predigt den Dienst am Menschen auch gegen Glaubens-Doktrinen. Zu diesen Doktrinen gehört auch, dass der Tod nur durch Borons Gnade gewirkt werden kann. Das sieht Logar anders.

Mit Logar zieht Vrak durch Tobrien und hilft wo er kann.

Eines Tages war Vrak allein am Strand unterwegs und hatte eine Vision. Ein Wesen kam aus dem Wasser und übergab Vrak eine schwarze Perle, schwärzer als die Nacht. Die Perle bleibt bis heute ein Rätsel.

Durchs Land ziehend macht man sich nicht nur Freunde. Aufgrund ihrer volksnahen Ansichten gerieten sie mit einem hohen Vertreter der Glaubenskongegration aneinander. Vrak konnte [[Rako_Kobel?]] nur knapp entkommen. Von Logar fand er seitdem keine Spur mehr.

Im Jahre 1012 BF war Vrak in der Schlacht auf den Silkwiesen anwesend. In dieser Schlacht besiegte Reichsbehüter Brin die Orken unter Saddrak Wassoi. Vrak kümmerte sich um die Sterbenden. [[Valpo_Stephahan?]] war zu der Zeit strategische Berater von König Brin. Vrak und ihn begleit seitdem eine intensive Freundschaft. Auf dem Schlachtfeld begleitete Vrak Valpos Sohn in den Tod.

Vrak ist der Erster_Gezeichneter.

Draft

Define external redirect: Logar Prenn Valpo Stephahan Rako Kobel