Comments on 2008-11-19

Genau, ich würde gerne bei den Goblins alles klar machen.

– Harddal 2008-10-25 18:16 UTC


Mit der Zusammensetzung Nwython, Kirland, Harddal, Bruder Lin geht das wohl leider nicht. Oder?

Gehe davon aus, dass man besser am 28.11. mit der Gruppe Lorcan, Ayairdon, Pardos, Harddal die Feste knackt.

Schade, dass ich nicht dabei bin.

– Kirland 2008-10-26 09:11 UTC


Stattdessen würde ich hier gerne auf die Such nach den vermissten Prospektoren gehen. Bruder Lin hat das Abenteuer initiiert. Für die Suche einer Silbermine ist Harddal sicher auch zu haben.

– Kirland 2008-10-26 10:11 UTC


Hmm, nun gut, die Prospektoren also. Ist das für Nwython auch ok ?

– Harddal 2008-10-26 14:38 UTC


Da sich Harddal freundlicherweise zur Leitung der Jagd auf den Eulenbären bereit erklärt hat, schlage ich vor, dass unter Beibezug von Lorcan an diesem Tag abzuwickeln.

Dabei wären dann Nwython, Lorcan, Yeorwan, Bruder Lin und Kirland.

– Peter 2008-10-26 19:10 UTC


Prima! Dann starten wir in Gondahl und gehen via Eulenbär nach Foranmur?

– Kirland 2008-10-26 20:54 UTC


Momentchen mal. Ich hab angeboten, die Jagd nach dem Eulenbären zu leiten, ich habe nichts davon gesagt, dass dafür einer der bereits bestehenden Spieltermine draufgeht !

– Harddal 2008-10-27 08:50 UTC


:)

Wo er Recht hat, hat er Recht.

– MOW aka Rindall 2008-10-27 16:18 UTC


TZusammenfassung der Teilnehmer:

Rindall, Milvi, Kirland, Bruder Lin, Harddal

– MOW aka Rindall 2008-10-27 16:27 UTC


Falls Raffi den Eulenbären leitet:

Nwython, Yeorwan, Lorcan, Kirland, Bruder Lin ?

– MOW aka Rindall 2008-10-27 16:28 UTC


Klar, wenn ich Zeit habe, bin ich gerne dabei.

– Stefan 2008-11-06 22:40 UTC


Mir ist noch eingefallen: wir könnten eigentlich die Flusspiraten beseitigen. So unterbinden wir den Sklavenzufuhr für die Orkmine … oder noch besser, wir entführen einen Piraten, verkleiden uns selbst als welche und schmuggeln unsere Leute in die Minen. Dort organisieren wir einen Aufstand und befreien die Sklaven halt erst in einem Folgeabenteuer.

Was meint Ihr?

– MOW aka Rindall 2008-11-10 16:44 UTC


Dies wäre eigentlich noch spannend - so können wir ein Folgeabenteuer für eine andere Gruppe generieren.

Also, dies ist mein Plan:

PHASE I: Am 19. beseitigen wir (Gruppe a) die Piraten und holen uns alle Informationen die wir brauchen um PHASE 2 durchzuführen.

PHASE II: Eine Gruppe a verkleidet sich als Piraten und bringt Gruppe b zu den Orks (kassiert dabei noch das Geld).

PHASE III: Gruppe b zettelt einen Aufstand an und befreit die Sklaven.

oder so ähnlich …

– MOW aka Rindall 2008-11-10 16:49 UTC


Ein schöner Plan, doch werden

a) die Orks erfahren, dass die Piraten besiegt wurden b) die Gruppe a im Fluss ersaufen (zumindest alle, die Rüstung tragen) c) die Gruppe b ein Logistikproblem haben, einen Aufstand anzuzetteln, so ganz ohne Waffen und Rüstungen

Ich habe jedenfalls keine Lust, auf dem Fluss zu kämpfen.

– Harddal 2008-11-10 18:05 UTC


Das Logistikproblem lässt sich umgehen: Magic! und dann kann man sich von den Orks bedienen. Was schlägst Du dann vor? Lass mich raten … in die Mine spazieren und jeden Ork plätten der auftaucht. Ich kann Dir sagen, auf die Dauer wird das nicht klappen. Irgend wann gibts einen party wipe, respektive einen Tank wipe - das die Hasenfüsse davonkommen bringt dann niemandem was.

Aber wir können ja die Geilen Gecken die Heldentaten übernehmen lassen …

Wieso sollten die Orks erfahren dass die Piraten besiegt wurden? Für die sehen alle Menschen gleich aus. Und denkst Du, dass wenn ein Pirat entkommen sollte er den ganzen Weg hinauf zu den Minen reist um seine Freunde die Orks zu warnen?? No chance.

Ich glaube der Plan ist machbar … natürlich müsste Harddal bei den Gefangenen sein. Als Flusspirat kommt er nur schlecht durch ..“Awrr Matey” ..

Aber wenn drei Goblins ein Mensch wert sind bei der Minenarbeit, dann sind sicher ein Zwerg zwei Menschen wert. Steine Kloppen können die kleinen Stinker. Ist ja wie Zwergenbrot backen.

Also?

Cheers, M

– MOW aka Rindall 2008-11-10 19:40 UTC


Ich sehe schon - im Streitbaren Grenzer fehlt ein Schurke, der Listenreich und gewieft vorgeht. Dessen Heldentaten den Feind nicht nur besiegt am Boden, sondern auch unsagbar Dumm aussehen lassen.

Ein Held wie Odysios von Thekos - der den Zyklopen besiegte und Hexe Tirtia hinterging …

Oder wie Rowan McHooth, der Lawklander, der von den durenorischen Besatzern stahl um den Armen zu geben …

Soll sich hier nicht auch Harddal dazusgesellen, der hervorragende Taktiker, der einen Plan ebenso vorzüglich schmiedet wie Angrimm den Stahl?

Lass es mich wissen.

(Rindall wendet sich wieder seinem Poesiealbum zu).

– MOW aka Rindall 2008-11-10 19:51 UTC


Wer braucht schon Waffen und eine Rüstung? Ich würde mir hier ein wenig mehr Wagemut wünschen.

Nicht ein scharfes Schwert sondern ein scharfer Verstand ist die beste Waffe eines Kriegers,’ lautet ein altes Sprichwort aus meiner Heimat. Den Vorschlag von Rindall finde ich gut, sofern es uns gelingt, genügend Informationen zu beschaffen.

Wir sollten die Orks mit Waffen schlagen, gegen die sie nichts entgegenzusetzen haben: Klugheit und Kreativität. Magie wird ebenfalls unser Verbündeter sein.

– Bruder Lin 2008-11-10 22:08 UTC


Nuuuuun, wir könnten einen der Orks entführen, um dann aus ihm herauszupressen, wo sich sein Chef aufhält. Dann könnten wir den entführen, um…..aber lassen wir das.

Die Informationen, die wir von den Piraten erhalten (wird hier etwa doch wieder jemand entführt und ausgequetscht…?) müssen dann aber schon sehr genau sein. Ich habe doch gewisse Vorbehalte, als Minensklave zu den Orks gebracht zu werden, nur um festzustellen, dass sie grundsätzlich Zwerge abmurksen. Das Verhältnis der Zwerge zu den Orks ist….nun…..etwas angespannt.

– Harddal 2008-11-11 07:18 UTC


Gut, der Plan steht also.Bruder lin ist natürlich Pflicht in der Gruppe der gefangenen, da er ohne Waffen schon gefährlich ist. Rindall meldet sich auch freiwillig. Seine Überzeugungskraft wird da von nutzen sein. Dann noch harddal, der seine Axt an dem einzigen Ort wo ein Zwerg seine Axt verstecken kann verstecken wird … (erm …).

Pardos sollte der sein der uns verkauft. Ihm nimmt man ab, daß er seine oma an einen Zuhälter für eine buddel Rum verkauft. Dann brauchen wir noch jemanden der sich mit uns in die Gefangenschaft der orks begibt. Freiwillige?

Gut, zunächst mal machen wir die Piraten alle …

Das wird episch! Ich kann die Verse schon förmlich riechen. … Ach, milvi ist ja hier… :)

Wohlan, Helden!

– mow aka rindall 2008-11-11 22:52 UTC


Wissen wir denn, wo sich das HQ der Piraten befindet ?

– Harddal 2008-11-12 10:43 UTC


Peter? Ich glaube die Schiffer haben uns entscheidende Hinweise gegeben.

Also, ja, wir finden es.

– mow aka rindall 2008-11-12 14:36 UTC


Diejenigen, die in Furtwacht dabei waren, müssen damit rechnen, wiedererkannt zu werden. Vielleicht wäre es sinnvoll wenn nicht Pardos, sondern jemand anders in die Rolle des Sklavenhändlers schlüpft.

Desweiteren müssen wir herausfinden, ob es die Möglichkeit gibt, Ausrüstung in die Minen zu schmuggeln.

Wenn wir einen Angriff von aussen mit einem Aufstand von innen koordinieren könnten, wäre das sicherlich eine gute Möglichkeit, die Orks zu überrumpeln, auch wenn sie in der Überzahl sind.

– Bruder Lin 2008-11-12 23:05 UTC


Dann schauen wir also am 19.11.2008, dass wir das Lager der Flusspiraten ausheben können und verwenden die bei dieser Aktion allenfalls gefundenen Hinweise und Erkenntnisse für den Sturm auf die Minen.

– Harddal 2008-11-13 02:46 UTC


Wir sollten den Plan einfach halten.

Waffen und so finden wir bei den Orks zur Genüge.

Angriff von aussen und Aufstand von innen lässt sich spieltechnisch nur schlecht umsetzen. Wie bereits vielerorts wortkräftig vermeldet bin ich gegen den LAN Party Charme einer Chaosgruppe mit zig spielern …

… … ankerum bin ich auch gegen Hasenfüsse im Kampf. … gegen zu wenig Skripting. … gegen die Yakari/WWF Club mässigen Zeichnungen von Alex. … gegen Spielleiter zugeteilte Termine. … gegen die Hintergrundfarbe “Dünnpfiff Braun” des Wiki.

Mann, habt Ihr ein Glück das Rindall so ein netter Kerl ist :).

Aber ich bin schwer für XP!

Wir werden das Ding schon schaukeln. Macht Euch mal keine Sorgen. Diesmal haben wir sogar einen Plan …

Cheers, M.

– MOW aka Rindall 2008-11-13 17:00 UTC


Warum lässt sich ein Angriff von aussen und ein Aufstand von innen spieltechnisch schlecht umsetzen? Es müssen ja nicht unbedingt Spieler sein, die den Angriff von aussen durchführen. Seit kurzem prahlt doch so eine selbsternannte Heldentruppe im Streitbaren Grenzer mit ihren Geschichten. Wenn ich mich recht erinnere, haben sie damit angegeben, den Orkhäuptling jagen zu wollen.

Das hört sich für mich nach einem gemeinsamen Ziel an. Sollen die Redenschwinger doch mal zeigen, was sie drauf haben.

– Bruder Lin 2008-11-13 18:39 UTC


Mir fehlt noch ein wenig das Big Picture in Sachen Piraten / Sklaven / Orkmine. Aber folgende Gründe veranlassen mich, mich ebenfalls als “Sklave” zur Verfügung zu stellen.

1. Ich möchte nicht derjenige sein, der Askandra Arwanbane die Nachricht vom Tod ihres Sohnes überbringen muss.

2. Die Befreiung der Sklaven ist eine wahrhaft ehrenvolle Tat. Ob sie allerdings auf diesem Weg vollbracht werden soll und kann, ist eine andere Frage. Nach zahlreichen Frontalangriffen, kann man ja einmal etwas listigeres Versuchen.

3. Meine HP kombiniert mit den heilenden Händen und den bescheidenen Zauberfähigkeiten sind bestimmt von Nutzen. Auch wenn ich mir schon ein wenig nackt vorkomme werde, so ganz ohne Rüstung und Schwert. Parddos scheint diesbezüglich ja anders veranlagt zu sein (Die Rückkehr zum Kloster der Klagen).

4. Es gibt sicher noch andere Gründe

– Kirland 2008-11-15 13:45 UTC


Und gerne haben wir dich dabei … aus welchen Gründen Du immer kommen mögest.

Rindall

– MOW aka Rindall 2008-11-16 20:16 UTC


Wünsche Euch viel Glück morgen, seit nicht zu leichtsinnig, Ihr wisst ja, keine Gnade und so :-) Bin gespannt auf den Bericht!! Wird Nwython oder Rindall teilnehmen?

– Marcel 2008-11-18 10:39 UTC


See Info for markup rules.

To save this page you must answer this question:

Please say HELLO.