Comments on 2009-06-23

Was plant ihr für dieses Abenteuer? Möchte gerne etwas vorbereiten.

– Peter 2009-06-11 15:50 UTC


Wenn niemand anders eine Idee hat, dann könnte man sich nochmal den Baum des Todes vorknoepfen. Da muss dann aber noch ein bisschen Quellenstudium betrieben werden, oder?

Ayairdon 2009-06-11 16:40 UTC


Ich würde gerne einfach nur das Gebiet um Furtwacht absichern. Von Furtwacht nach NO, ans Ufer der Glimmersees. Evt. diesen Umrunden und via Kloster der Klagen zurück, oder bis zur Quelle des Anufrel. Oder soweit wir halt kommen.

Langsam würde sich Gar für ein magisches Faltboot interessieren! :)

Ich biete meine Stube gerne als Spielort an.

– Alex 2009-06-11 17:19 UTC


Ich fänds schon noch gut wenn wir uns mal um den Baum kümmern würden, bevor er alles Leben verschlingt…

– Milvi 2009-06-14 22:10 UTC


Der Baum des Todes hört sich gut an.

– Bruder Lin 2009-06-15 07:05 UTC


Also, damit steht schon eine Mehrheit für den Baum des Todes. Weitere Infos zu Ayairdons Recherchen folgen noch.

– Peter 2009-06-15 08:09 UTC


Mit dem verdammten Baum habe ich auch noch ein Hühnchen zu rupfen! Dem werde ich einige Kupfernägel tief reintreiben …

– Severon 2009-06-16 20:51 UTC


Die Priesterinnen vom Cerila-Orden des Trostes und der Freude nehmen Ayairdon herzlich in ihrem bescheidenen Tempel auf. Sie sind ihm immer noch dankbar für die Befreiung der Geister ihrer Ordensschwestern im Kloster der Klagen. Nach einem “Quell der Herrin des Lebens” gefragt, sind sie zuerst etwas ratlos. Doch die alte Priesterin Helda weiss dann doch weiter:

“Früher, als ich noch in unserem Kloster am Glimmersee unserer gütigen Herrin diente, pflegten wir jeweils einmal in der Woche dem See entlang eine gute Tagesreise nach Osten zu einem Ort zu pilgern, den wir die Höhlen der Herrin nannten. Es handelte sich dabei um ein Höhlensystem am Ufer des Sees in deren Innern eine liebliche warme Quelle entsprang. Weil das Bad im Quellwasser im Innern der Höhle so erholsam und verjüngend war, wurde uns offenbar, dass dies ein der Cerila geweihter Ort sein muss. Wir nannten ihn auch gerne den “Quell des Lebens”, weil es uns tatsächlich schien, dass wir durch das Baden in dem heiligen Wasser weniger alterten also sonst. Seit ich von dort weg bin, habe ich auf jedenfall viele Runzeln und Falten bekommen, jaja, nun sehe ich aus wie das alte Weib von 71 Jahren, das ich bin. Doch glaubt mir, vor 7 Jahren noch, als ich regelmässig in dem Quellwasser badetete, sah ich höchstens aus wie 45.”

Ayairdon bedankt sich herzlich bei der alten Helda und der Ordensvorsteherin für die Hilfe. Als er den Tempel verlässt, läuft ihm noch einmal die alte Helda über den Weg: “Sagt, lieber Druide, falls ihr tatsächlich zu den Höhlen der Herrin reist, wäre es da möglich, mir etwas von dem Wasser mitzubringen?”

– Peter 2009-06-21 07:10 UTC


See Info for markup rules.

To save this page you must answer this question:

Please say HELLO.