Eklipse

Es sprache eine sanfte Stimme: Lazarus, komm ins Licht.
Nein nein nein, ich bin noch nicht soweit!
Lazarus, komm ins Licht.
Und meine Freunde haben mir nicht geholfen!
Lazarus, komm ins Licht.
Ich kann nicht, ich weigere mich, Du konntest mir auch nicht helfen.
Lazaru…
NEIN!
NEIN!
NEEEEEEEIIIIIIIINNNNNNNN!


Einer Bitte Walriks folgend sammelte Lazarus an einem warmen Sommermorgen sein Team zusammen um dem Problem der untoten Wegelagerer auf dem Weg durch die Bärenrücken zwischen Muureth und Kahrmal auf den Grund zu gehen. Das Team bestand aus Duran, dem unverwüstlichen Zwerg, und aus Korim, dem grossen rjordischen Krieger. Weil Maru auf dem Weg war zur Hütte von Elyanna begleitete sie die Drei noch auf einem Teil des Weges.

Man zog also nach Norden, am Glimmersee entlang in Richtung Bärenrücken. Der Weg verlief fast ohne Zwischenfall, von einem kriecherischen Ankheg mal abgesehen der sich Korim schnappen wollte, der aber durch einen gezielten Schlag von Lazarus in zwei Teile gespalten wurde.

Im Dorf Kahrmal (?) wurde Rast gemacht, Maru schien hier schon sehr bekannt und beliebt zu sein: Sie wurde freundlich begrüsst. Während sie sich um die Dorfbewohner kümmerte, zogen sich die drei Krieger im Gasthof zurück.

Am nächsten Tag wurde Maru dann nach kurzer Wegstrecke verabschiedet und es ging weiter Richtung Norden. Nach längerer Wanderung entdeckten unsere Helden dann die Leichen einer Karawanne: Offensichtlich wurden sie vor nicht allzu langer Zeit überfallen und getötet. Während man also den Massakerplatz untersuchte erhoben sich die Toten plötzlich und griffen an. Lazarus ging zu Boden, aber Duran und Korim konnten die Untoten ins Reich der Toten zurückschicken.

Es war dann einfach der Spur zu folgen wo die Wegelagerer herkamen, Kirland, der Jagdhund von Lazarus zeigt den Weg. Viele Stunden führte die Spur gegen Westen, bis man an einen Hügel kam: Der Weg führte in eine Höhle. Man positionierte sich weit oberhalb der Höhle und begann eine stundenlange Observierung. Tief in der Nacht dann setzte sich eine Untotenarmee in Gang nach Osten, und das war die Gelegenheit für unsere Helden in die Höhle vorzudringen. Die vier Skelette die den Eingang bewachten wurden schnell hinweggefegt, leider konnten diese unseren Helden schon ein paar empfindliche Wunden zufügen.

In der Höhle drinnen ging es dann sehr schnell. Man untersuchte alles bis man auf weitere vier Skelettkrieger traf, und als man begann diese zu bekämpfen kam von hinten ein rasender Gnollkrieger. Ein sofortiger Angriff von Duran und Lazarus auf den Gnollkrieger blieb ohne Wirkung. Dieser verletzte dann mit einem gewaltigen Schlag beide Helden schwer, und die von hinten folgenden Skelettkrieger fielen Lazarus in den Rücken und durchbohrten seinen linken Lungenflügel

NEIN! Ich schwöre ab! Ich verneine Dich!
Die sanfte Stimme verstummte und eine tiefe Stimme ertönte:
Abaddon, ich wusste das Du zu mir kommen würdest.
Ja, ich will!
Komm, folge der Dunkelheit, ich kann Dir geben was Du brauchst.
Ich will Rache, ich will Macht!
Deine Bitte sei gewährt, ich werde Dich zurückschicken, doch du musst für immer mein sein.
Ja, ich schwöre es!