Milvi Falkenfreund

Milvi Falkenfreund ist ein scheuer, leicht naiver Halbling mit einem Herz aus Gold. Geboren in ärmlichen Verhältnissen zeigte er jedoch schon früh eine ausserordentliche Begabung für die Künste der Magie. Die Falkenfreunds, seit vielen Generationen eine Familie von Falkenzüchtern, konnten sich jedoch das Studiengeld für die herzogliche Akademie der Hohen Künste der Magie nicht leisten. Deshalb zog es Milvi immer wieder in die Welt hinaus, um seine magischen Fähigkeiten in der Praxis zu verwenden und damit zu verfeinern, verbessern, weiterzuentwickeln. Sein treuer Freund, der Falke Flis, war dabei stets an seiner Seite. Schon seit jeher verbindet eine empathische Verbindung die Beiden.

Da die grossen weite Welt ein gefährlicher Ort ist, und Milvi zwar zäh, aber sehr schwächlich ist, sucht Milvi trotz seiner scheuen Art immer wieder die Hilfe unerschrockener Recken die er auf ihren Reisen begleiten kann und die ihn beschützen. Stets auf der Suche nach neuem Wissen. Seine äusserst loyale Art macht ihn dabei immer wieder zu einem gerne gesehenen Reisebegleiter. Und wenn auf einer solchen Reise gleichzeitig noch ein paar Ungerechtigkeiten aus der Welt geschaffen werden kann, umso besser!

Ein Treffen mit Gar

Milvi experimentierte auch heute wieder an verschiedenen Feuerzaubern rum, als er unerwarteten Besuch kriegte: Gar! Er sah etwas geknickt aus und fing sofort an zu erzählen dass er sich mit seinem Meister in der Akademie überworfen hat. Pergulaun Schwarzhaar konnte nicht akzeptieren, dass Ayairdon Elementare beschwören kann ohne Kentnisse der Arkanen Künste.
Milvi verfluchte die Tatsache, dass er kein gutes Wort für Gar einlegen kann! Dabei war er selber bei einer anderen Gelegenheit dabei und hat mit eigenen Augen gesehen wie Ayairdon aus einem kleinen Feuer Feuerelementare beschworen hat. Oh wie sehr Milvi Ayairdon für diese Fähigkeit beneidet! Milvis Gedanken schienen abzuschweifen und seine Augen kriegten ein seltsames Glühen. “Milvi, alles ok?”, rief Gar. “Ah, ja, ähm, genau, sprich weiter”.
Nundenn, Gar erzählte von seinen Plänen die Furtwacht wiederzubesiedeln und wie er dafür auch gerne die Hilfe von Ayairdon und Nantwin in Anspruch nehmen würde. Und weil er nun selber ein paar Wochen die Akademie meiden muss wäre er auch froh um die Hilfe von Milvi. Milvi zögerte etwas, weil immerhin konnte Gar schon jahrelang von der Akademie profitieren während er sich die Gebühren nie leisten konnte. Aber Gar hatte nur wenig Freunde und Milvi verspürte Mitleid: “Wir werden sehen, was ich für Dich tun kann! Aber jetzt zeig mir doch zuerstmal Deine Interpretation des Feuerballspruchs”. Und dann musste sich Gar auseinandersetzen mit den 24 verschiedenen Möglichkeiten ein Kaminfeuer anzuzünden, mehr als fünf davon konnte er sich jedoch nicht merken.

Auzüge aus dem Tagebuch


Heute hatte ich den Eindruck dass ich Flis fast verstehen konnte, und ich glaube er kann mich auch schon fast verstehen. Als ich so vor mich hinredete dass ich jetzt einen paar Schläuche Ziegenmilch kaufen gehen sollte, flog er nach kurzer Zeit zu meinem Einkaufsbeutel! Das wäre ein Durchbruch für das Geschlecht der Falkenfreunds wenn ich tatsächlich die Sprache der Falken erlernen könnte. Oder vielleicht ist es was mentales? Gefühle können wir uns gegenseitig schon übermitteln, und vielleicht hilft diese Verbindung auch das Gesprochene besser zu verstehen? Ich muss dies in den nächsten Tagen unbedingt genauer untersuchen. Ich hoffe ich werde während dieser Zeit nirgends dringend gebraucht.
..
..
Bald ist es geschafft! Nachts träume ich schon davon wie ich mich endlich mit meinem geliebten Falken unterhalte. Was wir uns dann alles erzählen können! Was für neue Erkenntnisse dies bringen wird. Ich bin schon ganz aufgeregt.
..
..
Was heute morgen geschah:
Milvi: Gähn, schon wieder morgen. Hallo Flis, gehts gut?
Flis: Guten Morgen Milvi.
Milvi: Ich geh jetzt was essen……………….MOMENT!! DU VERSTEHST MICH?
Flis: Laut und deutlich.
Milvi: Das ist ja wunderbar, es ist GESCHAFFT!!!
Milvi: …
Flis: …
Flis: Milvi, da ist etwas, was ich Dir schon immer sagen wollte………
Milvi: Jaaaa……?
Flis: Etwas, was mir schon lange auf dem Herzen liegt…..
Flis: Bisher fehlten uns die Worte um darüber zu sprechen…..
Flis: Aber es ist wirklich wichtig für mich……..
Milvi: Jaaaa……?
Flis: Die Mäuse, die Du die Gomlans Tierladen immer kaufst für mich…
Flis: Ja also diese Mäuse, DIE SCHMECKEN ABSOLUT SCHEISSE, ich krieg immer Durchfall davon!
Milvi: Oh.
..
..
Heute habe ich mit der Forschung am Raum-Zeit Kontinuum begonnen. Ich habe festgestellt dass diverse Zaubersprüche einen Einfluss darauf haben. Vielleicht lässt sich das irgendwie kanalisieren? Ich werde noch ein paar Laborratten benötigen.
..
..
Es sieht nicht so schlecht aus. Die Zeit lässt sich beugen. Ich denke ich kann den Spruch “schneller Rückzug” als Basis für einen neuen Spruch verwenden.
..
..
Es hat geklappt, ich habe einen neuen Spruch erschaffen. Er wird meinen Kollegen im Nahkampf unheimlich nützlich sein! Ich denke ich nenne den Zauber “Milvis Verzerrung des temporalen Flusses!”
..
..
Flis ist gar nicht begeistert. Ich zitiere “Milvi, das ist ein Scheissnamen für diesen blöden Spruch. Denk Dir was Einsilbiges aus. Denkst Du Pardos ruft ‘hey Milvi, zaubere doch mal rasch einen Milvi’s Verzerrung des temporalen Flu….aaarggg….und schon ist es zu spät!’. Wer hat dem Vogel bloss das Fluchen beigebracht? Nunja, ich werde mir also was Kürzeres überlegen….vielleicht “Schnell”. Oder “Hurtig”. Oder “Flitz”. Besser “Rase”. Bah, ich nehme “Hast”.
..
..
Gestern hab ich mein Labor in die Luft gejagt und musste den Rest des Tages im Cerila Tempel verbringen. Ich versuchte gerade ein paar Sprüche miteinander zu kombinieren um einen neuen, viel mächtigeren Spruch zu erlangen. Basis war die “flammende Sphäre”. Dann hab ich den “Gegenstand verkleinern” darauf angewandt, um eine kleine, brennene Bohne zu kriegen. Dieser Bohne wollte ich dann einen Superantrieb verpassen, also hab ich ein Magisches Geschoss an das eine Ende der Bohne hinzugefügt. Irgendwie ist die Bohne dann aber mit einem Riesenknall explodiert und hat ein Riesenchaos angerichtet. Manoman, ich hab Flis noch nie so fluchen hören.
..
..
Form ist was Nwython sagt das es ist. Recht hat er. Sehr beeindruckend war Nwython als er Lorcan in einen 3.5m Riesen verwandelt hat als wir den Stein von dem Hügelgrab auf die Seite zu schieben versuchten. Ich frage mich nun, wenn man jemanden so gross machen kann, vielleicht geht’s auch andersrum. Ich muss mich mal mit Nwython unterhalten, vielleicht kann er mir hier ein bisschen helfen.
..
..
Heute war ich auf Betteltour. Der Tempel des Angrim verkauft ja diesen wunderschönen Stirnreif, ein Ding das ich schon immer haben wollte. Ich hätte Flis vielleicht nicht mitnehmen sollen, weil kaum war ich im Tempel hat er sehr anstössige Dinge geäussert. Dies wurde dann nicht so humorvoll aufgenommen und als ich mich dann nach dem Preis dieses Stirnreifes erkundet habe wollten diese ungenerösen Leute doch fast 2400 Taler dafür! Soviel hab ich doch nicht!! Ich dachte dann dass ich eventuell meinen reichen Kollegen Pardos fragen könnte. Auf dem Weg zu ihm hin ist mir dann aber Bruder Lin begegnet. Er ist gerade von den Orkminen zurückgekehrt, wohlbehalten gottlob! Ich habe ihm dann von meinem Vorhaben erzählt und er war sofort bereit mir finanziell etwas auszuhelfen. Das war sehr grosszügig! Ich werde definitiv die nächsten paar Male nur für ihn alleine den Schutzspruch beiseite halten.
..
..
Das Geheimnis vom Fliegen! Ich denke ich werde es bald gelöst haben! Bereits habe ich es geschafft, Flis zum Fliegen zu bringen……aehm, ohne dass er seine Flügel verwendet natürlich.
..
..
Milvi freut sich wieder mal mit dem viel unterschätzten Gar auf Reisen gehen zu können.
..
..
Zeit ein Lied anzustimmen: “I believe I can fly…..”
..
..
Magie….es fällt mir nicht schwer, Sprüche die ich selbst gemacht habe jederzeit zu unterbrechen. Aber wie soll ich das machen mit Sprüchen die andere gewirkt haben? Letzthin stand mein guter Freund Kirland unter der Wirkung eines Spruches welches ihm die Metallrüstung tödlich kalt machte. Irgendwie muss es doch möglich sein, diesen Effekt zu zerstören. Ich werde Gar fragen ob er Zeit für ein paar Tests hat, ich brauche einen Versuchszwerg.
..
..
Feuer, ich liebe das Feuer. Ich weiss nicht warum, es ist einfach so.
..
..
Es frustriert mich dass die Akademie mich nicht beachtet.
..
..

Regeltechnisches

Gesinnung: Chaotisch gut

Eigenschaft Wert Kosten Bonus
Stärke 8-20-2
Geschicklichkeit12+24+2
Konstitution 1410+2
Intelligenz 2010+5
Weisheit 104+0
Charisma 80-1

Lebensenergie (level 5): 4+2+4+4+4+2+1+3+(8*2) = 40.

Besitz: Darvors Robe, Armschienen des Schattenmeisters, 2 Ladungen. Worgumhang, Der Bronzestab des Feuers 11 Ladungen

Spezialisierung: Hervorrufung. Verbotene Schulen: Nekromantie und Bezauberung

Talente: Schriftrolle anfertigen, Zauberfokus (Hervorrufung), Im Kampf zaubern, Zauber verstärken, Verbesserte Initiative

Statistiken

Maximaler Schaden ausgeteilt in einer Runde: 140 (Feuerball auf eine Horde Krieger: 5*28 damage)

Summe Schaden in der Schlacht beim Scharfzahnpass:
3 x Feuerball: 40 + 73 + 14
5 x Magic Missile: 50
1 x Flaming Sphere: 29
1 x Acid Arrow: 12
1 x Scorching Ray: 14
————————
Summe: 252 damage

Epilog

Die Hexe war geschlagen. Doch der Preis war hoch. Nicht nur Milvi’s Gefähren mussten einen hohen Blutzoll bezahlen, auch die Stadt Myrdahl wird lange Jahre brauchen bis sie sich von den Ereignissen der letzten Monate erholt. Mit gesenktem Haupt kehrte Milvi in die Akademie zurück. Vielleicht konnte er etwas zur Normalisierung beitragen. Denn heute war der grosse Tag der Konklave. Heute wurde entschieden über den Ersatz der in der Schlacht mit dem Heer der weissen Hexe gefallen Magier. Gegen Mittag durfte Milvi dann vor den Mitgliedern der Konklave seinen Standpunkt und seine Visionen vortragen. Wortlos, nur mit einer Handbewegung wurde er dann wieder fortgeschickt. Viele weitere Anwärter wurden vorgelassen, die Entscheidungen scheinen schwierig zu sein. Milvi wusste dass sein Versagen im kritischen Moment zwei seiner Kollegen das Leben gekostet hat. Wie konnte man so jemanden erwählen? Tief im Selbstmitleid versunken verpasste er fast die feierliche Verkündung der Entscheidungen. Vier gewaltige Flaggen erschienen plötzlich über der Akademie, und obwohl es windstill war flattern sie unablässig. Die Flaggen der vier Erwählten. Auf einer blauen Flagge war das Bild einer gewaltigen Feuerkugel oder einer Sonne, flankiert von einem stolzen Falken. Dies konnte nur eines bedeuten… Aus den magischen Mündern überall in der Akademie erschallten folgende Worte: Milvi Falkenfreund, mit der Kraft unseres Amtes übergeben wir Dir hiermit den Sitz für die magischen Künste der Hervorrufung. Ab sofort seiest Du bekannt unter dem Namen Grossmeister Milvi.

Das bedeutet das Ende seiner Tage als wilder Abenteurer. Grosse Verantwortung in der Akademie wartete auf ihn. Es gab noch so viel zu lernen und zu lehren. Doch mit Flis an seiner Seite konnte er jeder Herausforderung trotzen. Und denoch, einmal im Monat verliess Milvi die Akademie um sich irgendwo mit ein paar früheren Gefährten zu treffen die ihm scheinbar sehr viel bedeuten……