Orks der Grünen Kralle

Die Orks, in ihrer eigenen kehligen Sprache Skutrurogai genannt, sind ein grosser, kriegerischer und gut organisierter Stamm, der die Grenzmarken seit Jahrzehnten unsicher macht. Nach dem Tod des alten Markgrafen waren die Orks der Grünen Kralle defakto die Herren über die Region. Sie wurden jedoch von den Helden der Grenzmarken aus den Ruinen von Furtwacht zurückgedrängt. Danach unterlagen sie der Horde der Weissen Hexe in einer grossen Schlacht zu Füssen des Schattengebirges, bei der auch der Anführer der Orks getötet wurde. Die Orks brauchten einige Zeit um sich von der Niederlage zu erholen. Die Zerschlagung der Horde der Weissen Hexe gewährte ihnen die dazu nötige Verschnaufpause.

Sie unternehmen ihre Raubzüge von einer sagenumwobenen und angeblich unbezwingbaren Bergfestung im Schattengebirge aus namens Skutrugoruz (“grüne Krallenburg”). Sie sind militärisch in Fünfertrupps, so genannte Krallen (“Rogai”), organisiert. Sie setzen finstere Worge als Jagdhunde ein und ihre Hauptleute werden Karg-Kragor (“Reisszahn”) genannt.