Räuber vom Rabenwald

Die Grenzmarken waren schon immer eine Zuflucht für Banditen und Gesetzlose. Einer der bekanntesten Schurken ist Ryke vom Rabenwald, angeblich ein Bastardsohn des alten, verstorbenen Markgrafen, der wegen eines Mordes an einem Halbbruder zum Tode verurteilt wurde und sich in den Rabenwald flüchten musste. Dort scharte er eine Bande von Gesetzlosen um sich, welche die Marklande und die alte Handelsstrasse über das Schattengebirge unsicher machen. Den Strafexpeditionen des alten Markgrafen entging der gerissene Ryke mehrmals knapp in letzter Sekunde. Der neue Markgraf Pardos hat bis jetzt nicht die Zeit oder die Mittel gefunden, ernsthaft etwas gegen die Räuber zu unternehmen.

Ryke hat seinen vier Unteranführern die Namen der vier Jahreszeiten gegeben.

Der Herzog von Myr hat schon vor langer Zeit auf die Ergreifung Rykes ein Kopfgeld von 10’000 Kronen ausgesetzt.

Ruhm beim den Räubern vom Rabenwald kann man erwerben, indem man Ryke und seinen Idealen zu Diensten ist.

Ruhm: Maru -1, Korim -1, Firiam -1