Arflogir

Quotes

Hintergrund

Dichte Wolken starkes Schneetreiben und der bissige Wind gingen durch Mark und Bein. Jeder Schritt war ein Kampf gegen die eisige Kälte. Arflogir schaut zurück, zu seinen gefallenen Brüdern und Schwestern. «Ich werde Ihn finden, bei den Göttern verdammt seist du Tialf!» flucht Arflogir vor sich hin als er durch den Schneesturm stapft. Er wurde von seiner Sippe des Bären-Stammes getrennt als Sie vom Stamm des Tigers angegriffen wurden. Bevor er zu seiner Sippe zurückkehrt, muss er Tialf den Anführer der Angreifer in die Höhle verbannen. Dies sollte nicht so schwer sein da Tialf beim Angriff schwer verletzt wurde. Er lebt noch, das soll sich ändern! Arflogir, ein grossgewachsener Barbar und Schamane seiner Sippe, musste diese Pflicht erfüllen. Als einziger Überlebender von der Gruppe ist es die Pflicht seine Brüder und Schwester zu rächen, solange er es noch konnte. Vor ihm erkennt er immer wieder Spuren von Tialf die von Blut getränkt sind. Arflogir stampfte weiter Schritt für Schritt. «Da sind sie! Nun wirst du weiter Bluten und die Götter erfreuen, wenn ich dein Blut opfere, Tialf!» flüstert sich Arflogir zu. Im dichten Schneetreiben konnte er sich gut verbergen, doch das wäre zu Feige! Arflogir rammte seinen Stab wuchtig in den Boden und rief:» Tialf! Du erbärmliche Missgeburt einer Koboldhure! Ich, Arflogir, werde dich zerschmettern, komm her ich bin noch nicht tot!» Die Götter mussten das Hören, das Schneetreiben lies nach und eine Gestalt vor Arflogir dreht sich in seine Richtung zu, flankiert von einem weiteren Stammeskrieger, der ihn stützt. Tialf musterte den Schamanen. Er stand einem grossgewachsenen Bären-Stammes-Schamanen gegenüber. Trotz der der dicken Felle und seinem Bärenschädel über seinem Haupt konnte Tialf den durchdringenden Blick von Arflogir spüren. Sein Blick durchbohrt ihn regelrecht. «Ich zerquetsch dich nur mit meinen Fingern!» erwiderte Tialf und stiess seien stützenden Krieger von sich. Tialf holt tief Luft und stürmte auf Arflogir los. Er spuckte Blut doch sein Zorn liess ihn nicht stoppen. Arflogir hob sein Stab mit beiden Händen und rammte ihn mit voller Kraft in den Boden. Der Boden grollte und hob sich vor Arflogir ab und erschütterte die Tundra vor ihm als würde die Erde unter den Füssen aufgerissen. Tialf wurde von der Woge erfasst und flog rücklings auf seinen Stammeskrieger, der ebenfalls den Halt verlor und zu Boden ging. Tialf stöhnte vor Schmerz, sein Blick richtete sich zu Arflogir.

Arflogir stand über ihm:»Für Nifolgrim!». Tialf spürt kein Schmerz mehr als seine blutenden Augen nur noch den Stab von Arflogir sahen, der auf seinen Schädel hinabstürzte….

Beschreibung

Arflogir, ein Schamane der Reghed-Barbaren vom Bärenstamm, ist von normaler (Barbaren)-Statur. Sein braunes halblanges Haar wird von einem Eisbärenschädel verdeckt, der auch gleichzeitig ein Umhang ist. Der Körper ist von der eisigen Kälte gezeichnet. Arflogir hat eine Angenehme ruhige Ausstrahlung und doch kann sein Blick sehr durchdringend und unangenehm sein.

Bonds

xy


xy


xy

Stats

Class and Levels: 3 lvl Druid

Background: Sonderling

Alignment: chaotisch neutral

Ideal:

Languages: Common

Eigenschaft Score Modifier Saves
Strength 11+0+0
Dexterity 12+1+1
Constitution 12+1+1
Intelligence 14+2+4
Wisdom 16+3+5
Charisma 14+2+2

AC: 13 (Beschl: Leder)

Hitpoints: 26(8+7+8) KO-Bonus +1/Stufe

Skills: Athletik, Motiv erkennen, Wahrnehmung, Ueberlebenskunst

Weapons: Kampfstab

Armor: Beschl. Leder

Zaubertricks Dornenpeitsche, Shillelagh, Resistenz

Druidenzauber PHB

Druidenzirkel Arktisch

Ausrüstung, immer dabei