Ein Freund für einen Freund

Unterwegs nach Lonelytown machen die Abenteurer in Termalaine halt, wo sie sich bereit erklären einen Freund des örtlichen Sprechers Oarus zu suchen, der mit einer Gruppe Abenteurer zu Kelvins Cairn aufgebrochen war. Dort angekommen, stellen sie fest, dass die gesamte Gruppe dem Berg und einem Yeti zum Opfer gefallen ist. Mit Mühe und Not gelingt es den Abenteurern ihr eigenes Leben zu retten, wobei für Kalas Gasparian jede Hilfe zu spät kommt. Um ihn vor dem Gefressenwerden zu bewahren, stossen die Abenteuerer ihn in eine tiefe Felsspalte, wo ihn die Ewigkeit verschluckt.

Sie bergen einen Heiltrank, einen unbekannten gelben Trank und ein Zauberbuch, beide letztere Gegenstände von der Tiefling Abenteurerin Astrix.