Melinda Wilde

Ein Charakter aus der Kampagne Kaltgestellt in Zürich

Basis-Info

Melinda Wilde
Melinda Wilde

Hintergrund: Woher kommst Du?

Melindas Vater ist ein erfolgreicher Banker und leitet derzeit den Geschäftsbereich Trading bei der Bank Sarazeine; seit Melinda sich erinnern kann, ist ihre Familie Peter Wilde in die unterschiedlichsten Länder gefolgt - die Städte Madrid, Boston, Singapur, Osaka, New York und zuletzt London waren Stationen der Karriere ihres Vaters. Für ihren Vater und ihre Mutter Linda Wilde stellte dies kein Problem dar; sie sind es gewohnt, ständig unterwegs zu sein. Peter Wilde geht ganz in seiner Arbeit und Geschäftsreisen auf. Linda Wilde ist im Jet-Set zuhause; in den letzten Jahren ist sie häufig mit wechselnden männlichen Begleitern im Dauer-Urlaub. Seit Jahren besteht die Ehe ihrer Eltern vor allem zu repräsentativen Zwecken. Auch sonst war Melindas Kindheit als Anhang ihrer Eltern war nicht einfach - da ihre Eltern so gut wie nie zuhause waren, delegierten sie die Erziehung ihrer Tochter an ständig wechselnde Personen - Au Pairs, Hauslehrer, Haushälterinnen und sonstiges Personal. Melinda ist viel auf sich allein gestellt. Sie hat das Gefühl, dass ihre Eltern mit ihr nichts anfangen können.

Sich entwickelnder Konflikt: Was hat Dich geprägt?

Als Melinda 11 Jahre alt war, brachten ihre Eltern sie in einem Internat bei Salisbury unter. Dort litt die einzelgängerische und wenig soziale Melinda unter Mitschülerinnen, die sie schikanierten. Etwa zur gleichen Zeit machte sich ihr magisches Talent erstmals bemerkbar. Als Melinda sich einmal gegen eine Klassenkameradin verteidigte, setzte sie unbewusst Magie ein und steckte ihre Angreiferin in Brand. Das Mädchen trug schwere Verbrennungen davon, überlebte aber und konnte sich später nicht mehr an Einzelheiten erinnern; der Vorfall wurde von den ratlosen Autoritäten mit Brandstiftung erklärt und Melindas Eltern mussten ihre Tochter vom Internat nehmen. Melinda war von dem Geschehnis ebenso verunsichert - um nicht zu sagen schockiert. Sie schwieg hartnäckig zu dem Ereignis. Gleichzeitig schwor sie sich, alles daran zu setzen, dass sie ihre Kräfte besser versteht, bevor sie diese wieder einsetzt. (Das lässt sich nicht immer leicht umsetzen, da sie in ihrer Magie auch ein Ventil für ihre häufige Frustration findet.) Sie ist seitdem geradezu besessen von übernatürlichen Themen. Sie lebt - von ihren Eltern nicht kontrolliert - in dem Poolhaus der Familienvilla auf dem Züriberg und hat sich dort eine beachtliche magische und esoterische Bibliothek und ein Labor eingerichtet.

Die Geschichte: Was war Dein erstes Abenteuer?

Kurz nach der Ankunft in der Schweiz vor einem halben Jahr nimmt Melinda mit ihren Eltern bei einer Party im Hause Sarazeine teil. Dort begegnet sie [Clemenza Sarazeine]]] - einer Vampirin des [[Weisser_Hof?|Weissen Hofs]], die von der Verzweiflung der Menschen lebt. Die anfänglich überaus freundliche und einfühlsame Frau erlangt im Gespräch das Vertrauen von Melinda und bringt sie mit ihren Manipulationstechniken dazu, viel über sich und ihre Vergangenheit, ihre Ängste und Frustration zu erzählen. Melinda mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten ist für die Vampirin ein gefundenes Fressen. Als Melinda, die an dem Abend immer depressiver wird, schliesslich in die Seele der Vampirin blickt, erkennt sie deren wahre Natur und flieht in Panik von der Party. Sie wird von Handlangern des [[Weisster_Hof?|Weissen Hofs]] durch Zürich verfolgt und kontaktiert in ihrer Bedränung ihren Personal Trainer, [[Eirick?]], zu dem sie Vertrauen gefasst hat und für den sie insgeheim schwärmt. Der junge Mann liest sie auf und gemeinsam verteidigen sie sich gegen die Schergen der Vampire. Kurz kommt Melinda in dem besetzten Haus unter, in dem Eirick lebt, kehrt dann aber wieder nach Hause zurück. Seit dieser Episode redet Melinda sich ein, in Eirick verliebt zu sein.

Gastauftritt: Wessen Weg hast Du gekreuzt?

Auch in Zürich stellt Melinda ihre Forschungen zum Übernatürlichen nicht ein. Sie wird bald auf die Jules-Verne-Bar aufmerksam, die ein Treffpunkt von Esoterikern und Medien sein soll. Als sie dort an einem späten Nachmittag (nach der Schule) aufkreuzt, trifft sie Gilbert Dubois an, der gerade Besuch von seinem Bruder [[Jean_Dubois?]] hat. Beide erkennen sofort Melindas Potential und beraten sich kurz. Gilbert beantwortet Melindas Fragen nicht und streitet ab, irgendetwas von Zauberei zu wissen. Er schickt sie aber auf Wunsch von Jean zu dem Antiquitätenhändler [[Hans-Peter_Lenkenhagner?]]. Jean sieht seine Verpflichtung, Melinda unter Kontrolle zu bringen und sie zu betreuen, hat aber weder Zeit noch Nerven, um Babysitting zu betreiben. Darum fordert er von Hampi ein, dass er Melinda unter seine Fittiche nimmt. Melinda lernt den mysteriösen Antiquitätenhändler kennen und erhält von ihm einen Job als Aushilfe in dem Laden, wo sie von nun an so viel Zeit wie möglich verbringt. Nach und nach übernimmt Hampi widerstrebend die Rolle eines Lehrmeisters für Melinda.

Gastauftritt Teil II: Wessen Weg hast Du gekreuzt?

Regula Zwingli will von Hampi, dass er merkwürdige Spuren in der Krypta des Grossmünsters untersucht. Hampi und Melinda finden einen Zugang zu den Katakomben. Dort werden sie Zeugen, wie eine offenbar magisch begabte Frau (eine Hexe des [[Kreis_des_Winters?]] einen Gefangenen (einen [[XIII._Legion?|Zünftler]]) foltert. Der Zauberer und seine Lehrtochter greifen ein, vertreiben die Hexe und retten den Mann. Der Zünftler verschwindet nach dem Kampf. Während der Auseinandersetzung hat Hampi Melinda sein altes Bajonett in die Hand gedrückt und scheinbar vergessen. Seitdem trägt Melinda das Bajonett mit sich herum und kann sich nicht davon trennen (zumal sie es auch noch zu einem Evocation-Focus gemacht hat).

Fertigkeiten (Skills)

Stufe Fertigkeit
+4 grossartig Conviction
Deceit
Ressources
+3 gut Lore
Stealth
Burglary
+2 ordentlich Discipline
Scholarship (Languages: (German), English, Japanese
Athletics
+1 durchschnittlichWeapons
Alertness
Endurance

Tricks (Stunts)

Zähler (Counter)

Zähler Fertigkeit Kästchen
Physical Endurance □□ □
Mental Conviction □□ □□□□
Social Presence □□

Auffrischung (Refresh)

Ausrüstung

Define external redirect: XIII. Legion Kreis des Winters Weisser Hof Hans-Peter Lenkenhagner Eirick Jean Dubois Weisster Hof