Gerrard

Gerrard “der Schatten”
Irgendwo auf dem Weg von Aslov nach Rindal, in der Nähe der Welklande ist die Gruppe aus Lizzi, Saelir und Anders wenige Monate nach Abschluss von FB auf Gerrard gestoßen. Die erste Sichtung war eine Gestalt, in einen schwarzen Umhang gehüllt, die in einiger Entfernung am Wegesrand hockt. Beim Näherkommen hat Lizzi Ihren Bogen gezückt und Gerrard ist seitlich ins Unterholz geflohen. Kurze Zeit später wurde die Gruppe angesprochen, Lizzi wurde ein Preisgeld von 200gs “als schönste Frau die dieser Weg je gesehen hat” versprochen und ein Wegzoll von 400gs abverlangt. Gerrard war dabei nicht zu sehen und seine Stimme hat mehrfach die Position gewechselt. Lizzis gefährten wurden von Gerrard als Gefolge tituliert und ihre Einwürfe konsequent ignoriert, außerdem war er bemüht die Konversation niveauvoll zu gestalten.

Beim nächsten Nachtlager wurde Lizzi während ihrer Nachtwache erneut von Gerrard auf Ihre Schulden von 200gs angesprochen und hat sofort Alarm geschlagen. Daraufhin ist Gerrard verschwunden.

Am folgenden Tag tauchte er wieder auf und hat sie angesprochen. Nach mehrmaligen Aufforderungen ist er auch sichtbar geworden, hielt eine Armbrust im Anschlag und wurde sofort von Anders angegriffen. Nach einem Schuss auf Anders, der diesen auch vorübergehend vom Schmerz übermannt herumtaumeln ließ, hat Lizzi einen Pfeil mitten in die inzwischen von Schatten um schwebte Gestalt geschossen. Der Pfeil ist Wirkungslos durch den Kopf geflogen und auch Saelir spürte bei einem Hieb gegen den Schatten keinen Widerstand. Nachdem Gerrard in einem Kommentar seiner Enttäuschung über den Verlauf des Treffens ausdruck verliehen hatte, blieb er verschwunden.

Offensichtlich ist Gerrard begabt in Heimlichkeit, besitzt eine gute Bildung und verfügt über magische Kräfte. Die Figur darf gerne benutzt werden, weitere Infos für den Spielleiter hat MW.