ZuZ

Z? u? Z?

Die Mine

2013-12-02 DM

Erfahrung: 2 XP für Lizzi, Aaron, Sælir, den Stummen und Torel
Ruhm: -
Zeitraum: Zweiter Monandaeg im Hegmonan bis (5 Tage später) Dritter

Der Stumme, Saelir und Lizzi haben die “Wegelagerer” nach gescheitertem Umgehungsversuch K.O. geschlagen, damit wir sie auf dem Weg zur Mine dann in den Wahnsinn treiben und einzeln (zumindest Zwei von ihnen) umbringen können. Wir haben auch erfahren, dass sie irgendwas traumatisches in Burg Graustein erlebt haben. In der Minenstadt angekommen haben wir die Drei überlebenden Deserteure bei den Gnadenschwestern abgegeben und uns im Haus des Vorarbeiters einquartiert, der uns berichtet hat das in der Mine nach und nach in allen Stollen Leute verschwanden und auch ein drei Mitglieder der Eisernen Gilde in den Tiefen verschwanden.

An die Spielleitung: Sælir hat Stimme der Götter ( Schock ) gelernt.

, , , , , , , ,

2013-11-26 DM

Erfahrung: 1 XP für Lizzi, Aaron, Sælir, den Stummen und Torel
Ruhm: -
Zeitraum: Zweiter Heafoddaeg im Hegmonan bis Zweiter Monandaeg im Hegmonan

Start eine Woche nach dem letzten Abenteuer (Erster Heafoddaeg im Hegmonan) ⇒ Zweiter Heafoddaeg im Hegmonan ⇒ Sommer in den Herdlanden und tiefen(?) Winterlanden
2 Tage in Aslov
1 Tag : Reise bis zum Konflikt mit den “Zöllnern” ⇒ Zweiter Monandaeg im Hegmonan

Was geschah:

Alle bis auf den Stummen und Sælir haben sich erst zu Aaron und anschließend zur letzten Gelegenheit begeben. Dort sind sie auf Jo(oo)n, Aarons Bruder gestoßen. Wie die Nornen es bestimmt haben sitzen auch der Stumme und Sælir an der Kneipe am Nachbartisch.

Irgendwie lernen sich alle kennen. Es stellt sich raus, das der Stumme kein Gedächtnis mehr hat und es wird klar, das Aaron zur Silbermine in Cras möchte, da dort die Arbeiter von Geistern berichten.

Geschäftstüchtig spannt er den Stummen als verloren gegangenen Minenarbeiter ein. Lizzi und Sælir sind eher bedacht, dem Stummen zu helfen und Torel wird als Leibwächter eingestellt.

Bevor es los geht wird der Stumme noch im Eira-Tempel gesegnet/behandlelt, die Kosten übernimmt Aaron. Hier wird zumindest ein Teil des Gedächtnisses vom Stummen gerettet, er kann sich nun an die Dinge des täglichen Lebens erinnern, wie Zahlungsmittel und Nahrung, etc. nur seine Persönlichkeit ist ihm immer noch verborgen. Da er seine eigene Geschichte nicht mehr erzählen kann, nennt Sælir ihn den Stummen, obwohl seine Stimme vorhanden ist. Sælir hofft, dass die Reise vielleicht Erinnerungen wecken kann. Auf jeden Fall ist von den Nornen gewollt, dass der Stumme selben Tisch wie Sælir saß.

Am ersten Tag der Reise wird die Gruppe von ein paar Zöllnern/Wegelagerern aufgehalten, welche Wegegeld von Ihnen verlangen, 20 Goldscilde pro Person! Aaron zahlt für sich und Torel, doch der Rest der Gruppe geht ein kleines Stück den Weg zurück, da sie nicht bereit sind zu zahlen.

, , , , , , , ,