Spam Fighting, No Mail Notifications

Runde 18

Knusper, knusper, knäuschen…

Der Großteil der Gruppe fand sich nach wie vor im wahrgewordenen Alptraumhaus wieder. Durch eine Eingebung in einem Traum machten sich auch Arya und Nasuada auf den Weg in den Wald von Schabor. Vorbei an deutlichen Kampfspuren, kamen sie auch an der mysteriösen Lichtung an. Jegliche Versuche der Gruppe, das Haus zu entzaubern, schlugen fehl. Doch kaum nahm Morgen das Wort „Illusion“ in den Mund, war der Spuk plötzlich vorbei. Übrig blieben Holz und eine Luke in das Erdreich. Zaghaft gehen ein Söldner und Morgan vor und finden eine Erdhöhle, in der eine weitere, sehr kleine Tür und ein Fläschen mit der Aufschrift „Trink mich“ zu sehen sind. Die Gruppe folgt, wenn auch unschlüssig nach dem gruseligen Hexenhaus. Morgan hat als Einziger die richtige Größe, um durch die Tür zu passen, also öffnet er sie und befindet sich nach einem kleinen Gang und einer weiteren kleinen Tür in einer Küche wieder. Im Nu bewegen sich zwei eklige, verfaulte Gestalten auf ihn zu, sodass er in Windeseile die Flucht nach hinten antritt. Von der Neugier geweckt, trinkt die Mehrheit der Gruppe aus dem unbekannten Fläschen und kann durch einen Zauber in die Küche gelangen. Schnell tötet Nasuada die Schlürfer, sodass der Weg zu weiteren Räumen in der Untergrundbehausung erkundet werden können. Im Schlafzimmer angekommen, bemerken sie die schlafende Hexe in ihrem Bett. Morgan versucht, sich ihr zu nähern, doch sie schläft tief und fest. Fe macht der Hexe Frühstück, stellt es auf dem Nachttisch ab, doch auch das zeigt keine Wirkung auf die schlafende Frau. Nun fühlt sich die Katzendame von der hinteren Tür angezogen und öffnet sie. Grüner, giftiger Nebel scheint sich auf sie zuzubewegen, sodass sie rückwärts wegspringt. Durch diese ungeplante Bewegung wird die Hexe wach und stürzt sich wohlwollend auf das Frühstück. Sie wirkt erstaunlich freundlich und beschließt, trotz des unerwarteten Besuchs, Tee für die Gruppe zu kochen. Nach einigen Minuten intensiven Gesprächs kommen folgende Dinge zur Sprache: 1. Die Hexe hat bereits einige Exemplare von Fes Rasse getroffen. 2. Sie zeigt Gefallen an einem Krieg gegen die Elfen. 3. In ihrem Besitz befindet sich ein Amulett, das Nasuada erstaunlich bekannt vorkommt. Nasuada besitzt ein ähnliches Artefakt, doch es scheint, als würde noch etwas fehlen, um eine geheime Macht zu entfachen. Sie beschließen alle gemeinsam, nach diesem fehlenden Teil zu suchen. Gemeinsam bereiten sie eine Geisterbeschwörung vor, die plötzlich schief zu gehen scheint. Die Gefährten finden sich auf einmal in einer Geisterwelt wieder, die sich als Thronsaal des Barons von Karst herausstellt. Er klärt sie darüber auf, dass er die Beschwörung manipuliert hat, damit die Gruppe zu ihm kommt und für ihn ein paar ungeklärten Fragen auf den Grund geht. Zuerst ist der Tod von der Wachfrau Janne zu ergründen.