Kardinal Greuther

Dank seinem scharfen Verstand und spitzer Zunge gelang dem ehemaligen Gossenredner aus Kessig eine erstaunliche Karriere. Durch ein prägendes Erlebnis zum Glauben bekehrt, brachte er es zum Priester, dann zum Inquisitor, zum Grossinquisitor und schliesslich zum Kardinal. Als Inquisitor war er allerdings besser darin, seinen Verdächtigen die Geheimnisse der Schwarzen Magie und Dämonologie zu entlocken, als ihm gut tat.