Spam Fighting, No Mail Notifications

Pharasma

Pharasma trifft keine Entscheidung darüber, ob ein Tod gerecht ist oder nicht; sie betrachtet alle mit einer kalten und gefühllosen Haltung und entscheidet, auf welcher der Äußeren Ebenen eine Seele die Ewigkeit verbringen wird. Pharasma ist auch die Göttin der Geburt und der Prophezeiung: Von dem Moment an, in dem ein Geschöpf geboren wird, sieht sie, was sein endgültiges Schicksal sein wird, behält sich aber das endgültige Urteil vor, bis diese Seele endlich vor ihr steht. Als Göttin des Todes und der Wiedergeburt verabscheut sie die Untoten und betrachtet sie als eine Perversion.

Eine kleine Anekdote am Rande: Im Korvosaischen Dialekt wird das erste a im Namen nicht ausgesprochen und ist stumm. Sie wird vor allem von den Korvosaren “Phrasma” ausgesprochen. Die Göttin nimmt dies mit Gleichmut hin.